Schnell sein

Fallout 76: Bethesda verschenkt Spiele, aber Fans müssen schnell sein

+
Gamer mussten viel Geduld haben mit Fallout 76.

Die düstere Zukunftsvision von Fallout hat viele Fans, die zuletzt Geduld beweisen mussten. Die Entwickler der Kult-Spiele hauen deshalb ein besonderes Geschenk raus.

Seit ihrem Start 1997 haben die Entwickler der Fallout-Reihe in mittlerweile acht Spielen eine alternative und düstere Welt erschaffen, die zeigt, welche Verwüstungen ein Atomkrieg zur Folge haben könnte - mit riesigem Erfolg. Fallout 76, der aktuellste Teil der Kultreihe, verlangte den Fans aber viel Verständnis und Geduld ab.

Startschwierigkeiten verärgern Fallout-Fans

Der Titel wurde statt über Steam über den eigenen Launcher veröffentlicht, zum Start strotzte das Spiel nur so vor Bugs, es wurden hochwertige Giveaways versprochen und billiger Plastikmüll geliefert, die Story war vielen Cracks zu langweilig. Kurzum, der Start lief für Fallout 76 alles andere als glatt und die Fans waren entsprechend genervt. Um die Gemüter ein wenig zu beruhigen, hat sich Bethesda nun ein Weihnachtsgeschenk aus den Rippen geschnitten: Jeder, der Fallout 76 zockt, bekommt einige frühere Teile der Fallout-Reihe gratis.

Auch interessant: Neuerungen bei Read Dead Online: Was Rockstar verschweigt, finden jetzt Fans

In diesem Jahr bei Fallout 76 einloggen und Gratis-Spiele sichern

Das müssen Fans tun, um an die Gratis-Games zu kommen: Wer sich bei Fallout 76 einloggt, sichert sich automatisch das originale Fallout, Fallout 2 sowie das Strategiespiel Fallout Tactics: Brotherhood of Steel. Aber aufgepasst: Die Aktion läuft nur noch bis zum Jahresende. Die Spiele werden dann ab Anfang Januar freigegeben. Auch PS4- und Xbox One-User bekommen Zugang zu den Spielen, müssen dann allerdings auf den Rechner umsteigen, um auch etwas von dem Geschenk zu haben. Nähere Infos dazu will Bethesda noch liefern.

Vorbesteller von Fallout 76 lässt dieses "Versöhnungsangebot" allerdings völlig kalt. Sie haben die Kollektion bereits erhalten. Na, vielen Dank auch...

Weiterlesen: Google verschenkt Assassin's Creed Odyssey - mit einem Haken

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare