Fans aufgepasst

"Diablo 4": Wird auf der Gamescom 2018 die Fortsetzung von Blizzard vorgestellt?

Game-Liebhaber sind in Aufruhr: Wird auf der Gamescom 2018 wirklich von Blizzard "Diablo 4" vorgestellt? Ein Video lässt die Hoffnung darauf wachsen.

Seit sechs Jahren ist "Diablo 3" nun auf dem Markt, schon oft haben sich daher Fans des Games gefragt: Wann kommt endlich der Nachfolger raus? Diese Frage könnte sich nun beantwortet haben.

Update 24.08.: Die Bundeswehr schockt die Gamescom-Besucher mit dieser irren Aktion

"Diablo 4": Nachfolger des beliebten "Hack and Slay"-Games geplant?

Die Diablo-Reihe zeichnet sich in erster Linie durch eines aus: Action. Neben dem Sammeln von Icons und Schlachten mit Monstern, handelt die Story von Diablo, logisch, sowie Vorkommnisse in der Spielwelt Sanktuario.

Ein Beitrag geteilt von B.Y. (@by_cosphoto) am

Kurz vor Start der Gamescom, die vom 21. bis 25. August 2018 in Köln stattfindet, bringt der Spieleentwickler Blizzard nun selbst die Gerüchteküche rund um "Diablo 4" zum Brodeln. Auf Twitter hat das Unternehmen ein Video veröffentlicht, in dem klar wird: es wird bereits an neuen Projekten rund um "Diablo" gearbeitet.

Lesen Sie hier: Red Dead Redemption 2: Rockstar Games enthüllt endlich Gameplay-Trailer.

Wie es mit der Zukunft von "Diablo" aber tatsächlich weitergeht, das bleibt ein Rätsel. Fans hoffen jedoch, dass zur Gamescom des Rätsels Lösung präsentiert wird. Spätestens zur Hausmesse "Blizzcon" dürfte Blizzard ein paar Infos im Gepäck haben. Die Blizzcon findet vom 2. bis 4. November 2018 in Anaheim, USA, statt.

Wird "Diablo4" auf der Gamescom 2018 vorgestellt?

Auch interessant: Fortnite gibt es jetzt endlich für Android - mit einem Haken.

sca

Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf

Rubriklistenbild: © Rhykker / Youtube

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare