Action Adventure

Comic-Feeling pur: Lego Marvel Avengers im Test

München - Bauen, kämpfen und knobeln mit Marvels Avengern: Hier geht's zum Test von "Lego Marvel Avengers".

Für ordentlichen Trubel auf allen Konsolen sorgen die vielen Helden des Marvel-Universums im neuen „Lego Marvel Avengers“. Die Story borgt sich das Spiel aus den vergangenen sechs Kinofilmen mit und um die Avengers. In "Lego Marvel Avengers" können die Spieler die spannendsten Augenblicke des Marvel Cinematic Universe neu erleben – neben klassischen Avengers-Charakteren und -Inhalten aus preisgekrönten Marvel-Comics.

Da unter den 100 Avengern auch Szenegrößen wie Thor und Hulk sind, geht es ordentlich zur Sache. Wie bei allen Lego-Videospielen geht es auch in diesem Abenteuer-Spiel um Bauen, Kämpfen und Knobeln. Zu den Neuerungen zählen Spezialattacken der einzelnen Helden nach Aufladen eines sogenannten Combometers. Zusätzlich können nun Angriffe in Kooperation erfolgen - damit potenzieren sich die Superkräfte der Spielfiguren. „Lego Marvel Avengers“ macht auch Schluss mit den beschränkten und linear aufgebauten Welten: Nun lassen sich erstmals auch offene Welten erkunden, in denen zahlreiche Missionen auf Haupt- und Nebensträngen verborgen sind.

„Lego Marvel Avengers“ gibt es ab zwölf Jahren für Playstation 3, Xbox 360 und Wii U für je rund 50 Euro, die Versionen für Xbox One und Playstation 4 kosten je rund 60 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare