Aufnahme-App für wirklich Wichtiges

+
Mit einem Fingertipp aufs Display starten Nutzer die Aufnahme. Foto: iTunes

Nicht einfach alles aufnehmen, sondern nur Wichtiges. Das ist die Philosophie der Aufnahme-App Cogi. Das kleine Programm ist nicht nur praktisch, kostenlos und werbefrei, es ist auch noch trickreich.

Berlin (dpa/tmn) - Die Aufnahme-App Cogi dient zum Mitschneiden von Gesprächen, Treffen, Interviews oder Sprachnotizen. Man startet eine sogenannte Session, bei der die App in "Lauschposition" geht, aber noch nicht aufzeichnet. Wenn es dann interessant oder wichtig wird, tippt man einmal aufs Smartphone-Display, um die Aufnahme eines Clips innerhalb der Session zu starten - und noch einmal, um ihn zu beenden.

Trickreich: Weil man natürlich nicht vorher weiß, wann es wichtig wird, holt sich die App die letzten Sekunden vor dem Starten einer Clip-Aufzeichnung immer nachträglich aus dem Zwischenspeicher. Wie viele Sekunden genau es sein sollen, lässt sich in den Einstellungen festlegen: Möglich sind 5, 15, 30 oder 45 Sekunden.

Zu den Sessions können Notizen und Fotos hinzugefügt werden. Außerdem lassen sich die Aufnahmen als MP3-Anhang in E-Mails verschicken. Die App ist für iOS und Androidverfügbar, kostenlos und werbefrei. Geld verdienen die Macher, wenn Nutzer Konten einrichten oder ihre Aufnahmen abtippen lassen möchten.

Cogi für iOS (eng.)

Cogi für Android (eng.)

Cogi-Webseite (eng.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare