Wie hat er das geschafft?

Wirklich filmreif: Mann manövriert sich mit Auto in unglaubliche Situation

Eigentlich wollte ein Autofahrer nur in einer Sackgasse wenden, aber plötzlich steckt er fest. Erst nach über einer Stunde kann er sein Auto befreien.

Parkplätze sind Mangelware und die Suche nach ihnen ist lästig. Einem Briten ist dabei nun etwas Peinliches passiert. Beim Wenden verkeilte sich sein Auto zwischen zwei anderen Fahrzeugen. Wie hat er das nur geschafft?

Schlechte Fahrkünste oder einfach nur beeindruckend?

Während der Mann Ausschau nach einem freien Stellplatz gehalten hatte, sei er in eine Sackgasse gefahren, berichtet die englische Zeitung "Leicester Mercury". Statt rückwärts rauszufahren, hat sich der Brite dann entschieden zu wenden. Ein folgenschwerer Fehler.

Weil seiner Meinung nach nicht genug Platz war ein Wende in drei Züge war, hat er sich für mehrere Züge entschieden. Das wurde dem 25-jährigen Fahrer zum Verhängnis.

"Ich habe versucht, mich rein und raus und rein und raus zu quetschen, und irgendwie bin ich dort gelandet", erklärte er der Zeitung. Das "dort" ist zwischen zwei Autos – quer. Beeindruckend dabei ist, dass er nach eigener Aussage keines der beiden anderen Fahrzeuge berührt habe. "Es gibt keinen Schaden. Ich habe nur versucht, zu wenden", beteuert er.

Auch interessant: Unbekannter klaut Blitzer am helllichten Tag – Polizist merkt nichts.

Befreit nach über einer Stunde

Als er sein Missgeschick bemerkte, stieg er aus und überlegte, wie er sich aus der misslichen Lage wieder befreien könnte. Seine Wendeversuche hatten bis dahin schon einige Schaulustige angelockt. Die meisten Passanten seien aber sehr hilfreich gewesen und hätten ihn dabei unterstützt, die Besitzer der anderen Autos zu ermitteln.

Da dieses Unterfangen allerdings erfolglos blieb, hinterließ der Mann seine Telefonnummer und wartete auf einen Anruf. Dieser kam dann rund eine Stunde später auch. Die Besitzerin einer der Wagen machte Platz und das Auto des Briten war wieder frei.

Lesen Sie hier, warum ein Porschefahrer zehn Strafzettel ignoriert.

Vorbild aus Hollywood

Die ganze Situation erinnert an eine Szene aus den Film "Austin Powers – Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat" von 1997 – ein Parodie auf die James-Bond-Filme. Der Hauptcharakter Austin Powers versucht in einem engen Gang seinen Wagen zu wenden. Wie der unglückliche Brite, versucht er es in mehreren Zügen und endet eingekeilt zwischen den Wänden.

anb

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Rubriklistenbild: © Screenshot / Leicester Mercury

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare