Für gute Haftung

Wie viel Profil müssen meine Winterreifen haben?

+
Experten halten 1,6 Millimeter Profil speziell bei Winterreifen für zu wenig. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bevor die Winterreifen bei Schnee und Matsch zum Einsatz kommen, sollte deren Zustand noch einmal überprüft werden. Nur mit Profil haben die Reifen genügnend Grip.

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer seine Winterreifen montieren will, prüft die Pneus besser vorher auf Beschädigungen wie Risse oder Beulen. Aber sie müssen auch noch genügend Profil haben. Doch wie viel?

Der Gesetzgeber in Deutschland schreibt für Reifen generell ein Mindestprofil von 1,6 Millimetern vor. Doch Experten halten das speziell bei Winterreifen für zu wenig. Die Prüforganisation Dekra rät, nicht mit weniger als mit vier Millimetern zu fahren.

Mehr Grip nur mit Profil

Nur mit genügend Profil könne der Reifen seine volle Leistungsfähigkeit ausspielen. Besonders auf nassen Straßen, bei Aquaplaning und auf Schnee schwindet die Leistung bei zu wenig Profil. "Auch der beste Reifen greift mit 1,6 Millimetern schlechter als mit vier Millimetern Profil", mahnt Dekra.

Auch im Ausland kann zu geringe Profiltiefe Auswirkungen haben. In Österreich etwa dürfen Winterreifen nicht weniger als vier Millimeter aufweisen. Ansonsten drohen hohe Bußgelder, so Dekra.

Winterreifen unterscheiden sich unter anderem durch ein spezielles Profil von ihren sommerlichen Pendants. Das verbessert die Traktion und verkürzt die Bremswege. Auch ohne Schnee und Eis gibt es Vorteile, denn ihre besondere Gummimischung sorgt auch bei kaltem Wetter für gute Haftung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare