Umstrittene Neuerung

Yoke-Lenkrad: Neues Tesla-Steuer im Test – nach Eingewöhnung geht’s

Ein Fahrer fährt ein Tesla Model S Plaid mit dem neuen Yoke-Lenkrad.
+
Solange beide Hände am Lenkrad sind und es geradeaus geht, ist mit Teslas Yoke-Steuer alles easy. In Kurven wird es kompliziert.

Teslas neues Yoke-Lenkrad bleibt umstritten. Ein Tester zeigt, wie umständlich Elon Musks rechteckiges Steuer zu bedienen ist – man muss sich dran gewöhnen.

San Francisco (Kalifornien) – Piloten kennen es bestens: Mit dem Steuerhorn (engl.: „Yoke“) manövrieren sie über Seilzüge ihre Maschinen durch die Luft. Nun hat Elektroauto-Hersteller Tesla* dafür gesorgt, dass es sich auch im Pkw wiederfindet – und dort das gewöhnliche Lenkrad ersetzen soll. Zunächst im Tesla Model S Plaid, der Version mit großem Akku und über 600 Kilometern Reichweite. Ob es wirklich praktikabel und auch in Europa genehmigungsfähig ist? Zumindest sieht ein Lenk-Rechteck wie das Tesla Yoke futuristisch und ein bisschen nach Rennwagen aus – auf jeden Fall aber nach Hightech. Ganz besonders in einem voll digitalisierten E-Auto. Grundsätzliche Idee ist die Verbannung sämtlicher Hebel und Tasten aus dem Cockpit – schon immer die große Vision von Tesla-Boss Elon Musk*. Doch wie fährt es sich mit dem Yoke-Lenkrad?

Einer der Tesla-Kunden, die das neue Tesla Model S Plaid schon erhalten haben, ist Omar Sultan aus San Francisco. Der leidenschaftliche E-Auto- und Tesla-Fan twittert regelmäßig zu diesen Themen und unterhält eine eigene Bild- und Videogalerie. In einem Video zum Model S Plaid widmet er sich dem umstrittenen Yoke-Steuer – und erklärt, warum es gewöhnungsbedürftig ist. Für Elon Musks Lenk-Rechteck sollte man offenbar einiges an Eingewöhnungszeit veranschlagen. Während beim langsamen Abbiegen nach rechts die rechte Hand schnell beschäftigungslos ist, muss Tesla-Fan Omar Sultan während des Drehens umgreifen. Das wirkt gehörig umständlich – und ist für ungeübte Fahrer vielleicht sogar gefährlich. Alle Details zu Elon Musks neuem Yoke-Lenkrad im Tesla Model S Plaid und das Test-Video finden Sie hier auf 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare