Links oder rechts?

So wissen Sie automatisch, auf welcher Seite der Tankdeckel ist

Spritpreise
+
Ist der Tankdeckel rechts oder links?

Keiner will es zugeben, aber es passiert oft genug: Man steht an der Tanke und merkt plötzlich, dass der Tankdeckel auf der anderen Seite des Wagens ist.

Standen Sie auch schon mal bedröppelt an der Tankstelle, weil Sie falsch an der Zapfsäule geparkt haben? Oft merken wir erst beim Aussteigen, dass der Tankdeckel sich auf der anderen Seite des Wagens befindet. Gerade bei einem neuen Auto oder einem Mietfahrzeug vergisst man, sich mal anzusehen, wo sich der eigentlich befindet. Dabei gibt Ihnen eine kleine Anzeige im Auto einen Hinweis.

So wissen Sie immer, wo der Tankdeckel ist

Wenn Sie im vornherein wissen wollen, wo sich der Tankdeckel befindet, müssen Sie nur einen Blick auf die Tankanzeige werfen. Ein kleiner Pfeil am Zapfsäulen-Symbol zeigt Ihnen, ob Sie links oder rechts von der Zapfsäule halten müssen. Und schon können Sie Situationen wie diese vermeiden:

Der Pfeil zeigt Ihnen, auf welcher Seite der Tankdeckel ist.

Auch interessant: Zu diesen Zeiten tanken Sie am billigsten.

Manchmal lässt sich die Lage des Tankdeckels auch anhand des Herstellers erklären: Deutsche Auto-Hersteller bauen den Tankdeckel eher rechts ein, während japanische ihn zum Beispiel links platzieren - weil dort auch Linksverkehr herrscht.

Erfahren Sie hier, ob Sie weniger Sprit verbrauchen, wenn der Tank nicht voll ist.

Von Franziska Kaindl

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen.
Die Raser-Taube hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können.
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.
Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare