Ohne Reparatur-Set

Platter Fahrradreifen? Auf diesen Flick-Trick wären Sie nie gekommen

+
Im Stadtverkehr in eine Scherbe fahren oder über einen spitzen Stein: Ein Platten ist schnell passiert.

Sie haben einen Platten und weit und breit kein Flickzeug zur Hand? Mit diesen Tipps flicken Sie Ihren Reifen im Nu. Wir erklären Ihnen, wie es geht.

Meistens passiert es im ungünstigsten Moment - weit von daheim entfernt und am besten noch nachts: Die Luft aus dem Fahrradreifen ist plötzlich raus und das Flickzeug liegt irgendwo daheim in der Schublade.

Provisorisch Reifen flicken

Jetzt heißt es erst mal: Entspannt bleiben! Mit diesen Tipps machen Sie Ihren Reifen schnell wieder fahrtauglich - ohne Reparatur-Set.

Fahrrad-Hack Nummer 1 - Schritt für Schritt

  • Rad abmontieren,
  • kaputten Schlauch aus dem Reifen lösen,
  • Loch finden, Schlauch an der Stelle durchschneiden,
  • jeweils die beiden Enden mit Knoten verschließen (nicht zusammenknoten!),
  • Schlauch in den Reifen drücken und Rad wieder einhängen.

Jetzt bleibt zwar eine Lücke und die Fahrt wird etwas ruckelig, aber Sie müssen nicht nach Hause schieben.

Unglaublich: Autofahrer überfahren Fußgänger - und werden freigesprochen.

Fahrrad-Hack Nummer 2 - Schritt für Schritt

Auch mit diesem Tipp kommen Sie im Notfall gut ans Ziel:

  • kaputten Schlauch aus dem Reifen lösen,
  • Blätter und anderes Grünzeug am Wegesrand sammeln,
  • den Innenraum des Reifens damit vollstopfen.

Wirklich schnell werden Sie so zwar nicht heimradeln können, aber schieben dauert in jedem Fall länger. 

jg

Das könnte Sie auch interessieren: Nudeln gegen Auto-Rowdys - Radfahrer wehrt sich mit origineller Idee.

Fahrradfederungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare