Achtung

Merkwürdige Markierungen verwirren Autofahrer auf der A4

+
Diese Markierungen sorgen für Verwirrung.

Wer in Thüringen auf der A4 Richtung Frankfurt am Main unterwegs ist, hat sie schon bemerkt: gelbe Markierungen auf dem Boden. Aber was steckt dahinter?

Autofahrer staunten nicht schlecht, als sie die vergangenen Tage auf der A4 unterwegs waren. Zwischen den Anschlussstellen Stadtroda und Jena-Zentrum in Richtung Frankfurt am Main tauchten plötzlich merkwürdige gelbe Fahrbahnmarkierungen auf. Diese sind Teil eines länderübergreifenden Projekts.

Forschungsprojekt sorgt für Trubel auf der A4

Ziel ist es, die Entfernbarkeit und verkehrstechnischen Eigenschaften von gelben Markierungsfolien zu erforschen, erklärt das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr. Allerdings fehlte zu Beginn ein Hinweisschild, was für Verwirrung unter Autofahrern geführt hat. Einige Fahrer seien plötzlich ausgewichen und hätten gefährliche Situationen geschaffen, berichtet Thüringen24. Nun weisen Schilder auf den Test hin.

Lesen Sie auch: Neuartige Blitzer? Das steckt wirklich hinter den blauen Säulen am Straßenrand.

Welche Bedeutung haben gelbe Markierungen

Mit den gelben Fahrbahnmarkierungen werden in Baustellenbereichen vorhandene weiße Markierungen aufgehoben. Letztere müssen dafür nicht erst mühsam entfernt werden. Allerdings war eine rückstandslose Entfernung gelber Markierungsfolien auf Beton- und auch auf Asphaltfahrbahndecken nicht immer problemlos möglich.

Reste der gelben Markierung können zu Irritationen führen und können zum Teil nur durch Fräsen der Rückstände komplett entfernt werden. Dadurch kann es zu Schäden an der Fahrbahndecke kommen.

Neue gelbe Markierungen im Test

Bislang fehle es an einer Bewertung der Entfernbarkeit der gelben Markierungen, da kein geeignetes Prüfverfahren existiere, heißt es vonseiten des Thüringer Landesamtes für Bau und Verkehr. Deshalb teste man nun Produkte unterschiedlicher Hersteller in einem Praxistest unter realer Verkehrsbelastung.

Dafür sind zwei Versuchsstrecken eingerichtet worden. Dies sind die A4 zwischen den Anschlussstellen Stadtroda und Jena-Zentrum Richtung Frankfurt am Main und die A4 zwischen den Anschlussstellen Hermsdorf-Ost und Rüdersdorf Richtung Dresden.

Über eine Strecke von 200 Metern wurden gelbe Markierungsfolien von drei Folienherstellern auf dem rechten Fahrstreifen in Längs- und Querrichtung aufgebracht. Der Test soll 100 Tage andauern.

Video: 3D-Zebrastreifen

Auch interessant: Darf ich eigentlich aufs Handy schauen, wenn das Auto steht?

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare