Mean Mower V2

Dieser Rasenmäher mäht Ihren Rasen mit unfassbaren 240 km/h

+
Der Mean Mower V2 ist absolut kein Standard-Rasenmäher.

Praktisch? Wahrscheinlich nicht. Aber er macht Spaß – der Mean Mower. Das Höllengefährt soll den alten Geschwindigkeitsrekord für Rasenmäher brechen.

Warum den Rasen mit einem handelsüblichen Rasenmäher kürzen, wenn man dafür auch den Mean Mower V2 verwenden kann? Der Mäher hat es faustdick hinter den Ohren. Und das muss auch so sein. Denn er soll den Geschwindigkeitsweltrekord brechen – führ Rasenmäher.

190 km/h sind nicht genug. Mean Mower V2 auf Rekordjagd

Die Vorgängerversion des Mean Mower schaffte im Jahr 2014 etwa 187 km/h (116,575 mph). Ein Jahr später schaffte der Viking T6 mit 215 km/h schon einen neuen Rekord für Rasenmäher. Diesen Rekord sollte der neue Mean Mower aber mit Leichtigkeit brechen können. Denn mit seinen 189 PS könne der Rasenmäher bis zu 241 km/h (150 mph) schnell fahren.

Aber bevor der Mean Mower Geschichte schreiben darf, erfüllt er seinen eigentlich Zweck: den Rasen mähen. Dabei mäht er nicht irgendeinen Rasen, sondern den des Herzogs von Richmond und Gordon, Gründer des Goodwood Festival of Speed.

"Der Honda Mean Mower V2 ist ein ernstzunehmendes Gefährt und es wird wirklich aufregend sein zu sehen, wie er den Goodwood Hillclimb verbrennt," kommentiert der Herzog den Einsatz des Mean Mower.

Auch interessant: Legendärer 520-PS-Vorkriegsflitzer zurück auf der Rennstrecke.

anb

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare