Kuriose Wette

Mann parkt Smart in der Küche - aus diesem kuriosen Grund

+
Ein Smart passt in keine Küche? Ein US-Amerikaner hat nun das Gegenteil bewiesen. (Symbolbild)

Anfangs war es nur ein Spaß, eine Wette zwischen zwei Eheleuten. Doch am Ende sollte sie sich als nützlich erweisen - als eine unerwartete Naturkatastrophe auf sie zukam.

Als Wirbelsturm "Dorian" kürzlich die Ostküste der USA erreichte, rätselte das Ehepaar Eldridge aus Jacksonville im US-Bundesstaat Florida, wie es seine Habseligkeiten am besten in Sicherheit bringen konnte. Allen voran ihre zwei Autos. Während Jessica Eldridge ihres in der Garage parkte, wusste ihr Mann Patrick nicht wohin mit ihrem Smart.

Ehepaar parkt Smart in der Küche - weil Hurrikan droht

Weil er Angst hatte, dass das kleine Wägelchen vom Sturm "weggepustet" werden könnte, kam er auf eine andere, kuriose Idee. Da er keine Lust hatte, noch in der Garage neben dem Auto seiner Frau Platz zu machen, erklärte der US-Amerikaner ihr, dass er vorhätte, den Smart in der Küche zu parken!

"Ich sagte ihm, dass er das niemals könnte. Er widersprach", erinnert sich Jessica Eldridge genüber der US-amerikanischen Huffington Post.

Lesen Sie auch: 15-Jähriger kracht mit Papas Auto in Garagentor.

Ehepaar schließt bizarre Wette - mit Erfolg

"Dann öffnete er die Doppeltüren neben unserer Küche und fuhr mit dem Smart rein. Ich war verblüfft, dass er wirklich reinpasste. Er schaffte es ohne Probleme." Und das Paar hatte tatsächlich Glück gehabt, schließlich war der Hurrikan noch vor Florida abgedreht.

Dagegen wurden die Bahamas unglücklicherweise komplett verwüstet. Noch ist nicht bekannt, wie viel Schaden wirklich angerichtet wurde.

Auch interessant: Falschparkerin beendet Abschleppvorgang mit wagemutiger Aktion.

Hunde sind verängstigt - doch Auto steht immer noch im Haus

Da es allerdings in Florida gerade noch windig ist, steht der Smart der Eldridges noch immer in der Küche. Für Mama Eldridge ein Unding: "Ich hoffe nur, dass er ihn bald wieder rausstellt, sobald es draußen wieder ruhiger ist", meinte sie gegenüber dem US-Nachrichtenportal. "Wir haben zwar genug Platz und es steht nicht im Weg, aber meine Hunde sind davon verwirrt."

Lesen Sie auch: Was diese Frau mit ihrem Tesla macht, ist zum Verzweifeln.

jp

Die irrsten Autofahrer der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare