Planungsfehler

Gericht stoppt Bau der Autobahn 14

+
Gericht stoppt vorläufig Weiterbau der Autobahn 14 bei Magdeburg.

Das Bundesverwaltungsgericht hat den Weiterbau der Autobahn 14 nördlich von Magdeburg zwischen Colbitz und Dolle vorerst gestoppt. Der Grund sei ein Planungsfehler. 

Die Verwaltungsbehörde von Sachsen-Anhalt muss nun eine fehlende Umweltverträglichkeitsprüfung an einem umgeplanten Autobahnabschnitt nachholen, heißt es in einem vom Gericht am Mittwoch verkündeten Urteil. (Az. 9 A 4.13)

Damit blieb die Klage des Naturschutzverbandes BUND in dessen Hauptanliegen dennoch weitgehend ohne Erfolg: Der BUND hatte den Autobahnbau als "unverträglich" mit dem Vogelschutzgebiet "Colbitz-Letzlinger Heide" kritisiert und umfangreiche Verstöße gegen das Artenschutzrecht geltend gemacht. Die Richter bemängelten, dass die Behörden die Wirkungen auf Vögel genauer hätten prüfen müssen, die von dem geplanten Bau einer Bundeswehr-Übungsstadt sowie der Autobahn ausgehen.

Autobahn: Rekorde und Mythen

Deutsche Autobahn: Rekorde und Mythen

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare