Diese Autos sichern Schumi und Co

Im Einsatz für die Königsklasse

+
Im Einsatz für die Königsklasse

Jetzt präsentiert Mercedes das neue Safety Car der Königsklasse Formel 1. Im März debütiert ein neuer AMG Flügeltürer und ein Kombi auf der Rennstrecke in Australien. Hier sind die ersten Fotos:

Der SLS AMG und das C 63 AMG T-Modell sorgen bei extremen Bedingungen für maximale Sicherheit im Rennzirkus.

Motor, Kraftübertragung, Fahrwerk und Bremsanlage des Safety Cars befinden sich auf dem gleichen Level wie die des serienmäßigen SLS AMG. Einzige Ausnahme: Für ein noch emotionaleres Sounderlebnis kommt ein neu entwickelter Endschalldämpfer zum Einsatz – ein Tribut an die Formel 1-Fans an der Strecke und vor den TV-Monitoren.

Sexy, sicher, Safety Car

Sexy, sicher, Safety Car

Der AMG 6,3-Liter-V8-Motor erzielt eine Höchstleistung von 571 PS bei 6800/min und ein maximales Drehmoment von 650 Newtonmetern bei 4750/min. Tempo 100 erreicht der Flügeltürer nach 3,8 Sekunden. Dank Aluminium-Spaceframe-Karosserie bringt der Official F1™ Safety Car nur 1620 Kilogramm auf die Waage.

Das sogenannte Medical Car ein C 63 AMG T-Modell soll im Notfall schnell am Unfallort im Einsatz sein.  Der AMG 6,3-Liter-V8-Motor verfügt über das AMG Performance Package und leistet 487 PS. Der Kombi sprintet von null auf Tempo 100 in 4,5 Sekunden.

Im 485 Liter großen Kofferraum findet die komplette Notfallausrüstung inklusive Defibrillator und Beatmungsgerät ihren Platz.

Mercedes/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare