Ungewöhnliches Konzept

Dieses Elektroauto kann Ihren Blutdruck messen

Das Startup- Unternehmen Byton baut ein elektrisches Entertainment-Auto, das mit einem riesigen Display ausgestattet ist. Konkurrenz für Tesla?

Im Stau stehen ist nervig und sicher könnte man seine wertvolle Zeit besser nutzen - zum Beispiel mit telefonieren, arbeiten oder Unterhaltungsprogramm. Kein Problem, wenn Ihr Auto mit einem 1,25 Meter breiten Megabildschirm ausgestattet ist.

Byton: Mehr Gadgets gehen nicht

Der Byton ist ein wahres Entertainment-Auto. Das Elektroauto soll sogar Ihren Blutdruck messen und per Smartphone aufgeschlossen werden können. Da werden Reichweite (520 Kilometer) und Preis (ab 45.000 Dollar = umgerechnet etwas mehr als 36.000 Euro) schnell zur Nebensache.

Stellt sich die Frage: Ist das noch ein Auto - oder vielmehr ein überdimensionales Smartphone oder Handy? Und: Ob und wie Tesla wohl auf das ungewöhnliche Konzept reagiert?

Verschaffen Sie sich am besten selbst einen Eindruck:

Lesen Sie auch: Elektroautos im Vergleich: Die Reichweite unter der Lupe.

sm

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle

Rubriklistenbild: © Instagram/hotroadnews

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare