"Auto Mobil International"

Berichte: Leipziger Automesse AMI wird wohl abgesagt

+
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) bei der Automesse "Auto Mobil International 2014" (AMI) in Leipzig im damals neuen Golf Edition.

Leipzig - Laut "Bild" und "Leipziger Volkszeitung" droht die Leipziger Automobilmesse AMI 2016 auszufallen. Die Messegesellschaft selbst will sich am Montag zunächst nicht äußern.

Die Leipziger Messe Auto Mobil International (AMI) droht in diesem Jahr Medienberichten zufolge auszufallen. Dies schreiben die „Bild“-Zeitung und die „Leipziger Volkszeitung“ (Montag). Die Messegesellschaft in Leipzig wollte sich dazu zunächst nicht äußern und verwies auf eine Pressekonferenz am Nachmittag (15.00 Uhr). Erst am vergangenen Freitag hatten mehrere namhafte Aussteller aus Asien und Frankreich ihre Teilnahme an dem Branchentreffen abgesagt.

Die AMI findet alle zwei Jahre statt. In diesem Jahr sollte sie vom 9. bis zum 17. April ausgerichtet werden. Die sonst übliche Vorab-Pressekonferenz Anfang Februar hatte die Messe bereits abgesagt. Zur letzten AMI 2014 waren rund 242 000 Besucher gekommen, etwa 44 000 weniger als 2012.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare