14.000 Tankstellen in Deutschland untersucht

In diesem Bundesland ist tanken am günstigsten

Benzinpreis-Vergleich: In welchen Bundesländern tanken am günstigsten ist
+
Die Benzinpreise unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland - wo ist tanken am günstigsten?

Der ADAC hat die Benzinpreise der einzelnen Bundesländer untersucht und aufgezeigt, wo in Deutschland das Tanken am günstigsten ist.

  • Benzinpreise werden von mehreren Faktoren beeinflusst.
  • Aufgrund des Coronavirus waren sie zuletzt besonders niedrig.
  • Auch regional ändern sich die Benzinpreise - der ADAC hat ausgewertet, in welchen Bundesländern das Tanken besonders günstig ist.

Die Benzinpreise sind von Tankstelle zu Tankstelle unterschiedlich. Auch die regionalen Gegebenheiten spielen bei der Höhe eine Rolle. Zuletzt hat die Coronavirus-Pandemie dazu beigetragen, dass die Spritpreise so günstig sind wie lange nicht mehr*.

Der ADAC hat deutschlandweit insgesamt 14.000 Tankstellen untersucht. Anhand der Daten der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe zeigt sich, in welchen Bundesländern die Benzinpreise durchschnittlich am günstigsten sind.

Benzinpreise: Die Bundeslänger im Vergleich

Da sich die Benzinpreise stetig ändern, ist die Auswertung des ADAC als Momentaufnahme zu werten. Die Übersicht zeigt den Stand vom 19. Mai 2020. Im Vergleich zum Vormonat sind die Benzinpreise leicht angestiegen. Die regionalen Preisunterschiede hätten sich zudem wieder etwas ausgeglichen, seien aber nach wie vor sehr groß.

Hier ist die Übersicht: 

BundeslandSuper E10 Preis pro LiterBundeslandDiesel Preis pro Liter
Bayern1,163 EuroRheinland-Pfalz1,052 Euro
Rheinland-Pfalz1,179 EuroHamburg1,056 Euro
Baden-Württemberg1,181 EuroMecklenburg-Vorpommern1,057 Euro
Berlin1,183 EuroBayern1,061 Euro
Saarland1,185 EuroHessen1,065 Euro
Mecklenburg-Vorpommern1,187 EuroSachsen1,067 Euro
Schleswig-Holstein1,198 EuroNordrhein-Westfalen1,073 Euro
Hessen1,201 EuroSchleswig-Holstein1,075 Euro
Brandenburg1,204 EuroBaden-Württemberg1,079 Euro
Nordrhein-Westfalen1,205 EuroSaarland1,081 Euro
Hamburg1,209 EuroBerlin1,090 Euro
Bremen1,215 EuroThüringen1,091 Euro
Sachsen1,216 EuroBrandenburg1,092 Euro
Niedersachsen1,219 EuroSachsen-Anhalt1,092 Euro
Thüringen1,225 EuroNiedersachsen1,094 Euro
Sachsen-Anhalt1,242 EuroBremen1,119 Euro

Lesen Sie auch: Tempo 130 auf Autobahnen: Tempolimit-Befürworter erzielen großen Erfolg.

Super E10 in Bayern am günstigsten, Diesel in Rheinland-Pfalz

Autofahrer tanken Super E10 momentan in Bayern am günstigsten, wo der durchschnittliche Preis bei rund 1,16 Euro liegt. Dahinter folgt Rheinland-Pfalz mit rund 1,18 Euro pro Liter Benzin. Am teuersten sind die Benzinpreise in Sachsen-Anhalt. Dort kostet Liter Super E10 im Schnitt rund 1,24 Euro. Im Vergleich zu Bayern ist das also ein Preisunterschied von 8 Cent.

Bei den Diesel-Preisen ist Rheinland-Pfalz mit 1,05 Euro Spitzenreiter, gefolgt von Hamburg mit rund 1,06 Euro. Schlusslicht ist hier Bremen mit 1,12 Euro.

Tipps fürs Tanken: Immer die günstigsten Benzinpreise finden

Tankstellen sind dazu verpflichtet, ihre aktuellen Kraftstoffpreise an die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe zu übermitteln. Autofahrer haben zudem das Recht, sich über die aktuellen Preise in der Umgebung zu informieren. Aus diesem Grund sind Tank-Apps* sehr empfehlenswert, da diese auf die Daten der Markttransparenzstelle zugreifen. Die Anwendungen zeigen, welche Tankstellen in Ihrer Nähe am günstigsten sind.

Auch die Uhrzeit spielt beim Tanken eine Rolle. Da die Preise sich im Laufe des Tages ändern, lohnt es sich zum richtigen Zeitpunkt die Tankstelle aufzusuchen. Das Bundeskartellamt hat kürzlich ausgewertet, zu welchen Uhrzeiten die Benzinpreise durchschnittlich am günstigsten sind.

Auch interessant: Mit diesen einfachen Tipps können Sie viel Geld beim Tanken sparen.

ök

Fotostrecke: Tipps für den Sparfuchs im Autofahrer

Tipps für den Sparfuchs im Autofahrer

Beim Reifenkauf kann es sich lohnen, auf Vorjahresmodelle zurückzugreifen. Foto: Sina Schuldt/dpa/dpa-tmn
Bei Smart Repair wird nur der wirklich betroffene Bereich bearbeitet. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Wer Weg zur Arbeit gemeinsam mit anderen pendelt, kann sich die Fahrkosten teilen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Die Spritpreise variieren im Tagesverlauf an den Tankstellen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Tipps für den Sparfuchs im Autofahrer

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare