Weltpremiere in China

Audi A6 e-tron Concept: Vorschau auf Oberklasse-Stromer – mit beeindruckender Reichweite

Fahraufnahme eines Audi A6 e-tron Concept
+
Der Audi A6 e-tron Concept ist die realitätsnahe Studie eines neuen Oberklassemodells der Ingolstädter.

Auf der Auto China 2021 in Shanghai zeigt Audi mit dem A6 e-tron die realitätsnahe Studie eines neuen Elektro-Oberklassemodells.

Shanghai – Jetzt wird also auch die Oberklasse bei Audi elektrisch. Auf der Automesse in Shanghai feiert der Audi A6 e-tron Concept seine offizielle Weltpremiere. Das Konzeptmodell zeigt dabei wohin die Reise beim kommenden Konkurrent von BMW 5er und Mercedes E-Klasse hingehen soll. Der wird anders als die aktuelle A6-Version nicht nur mit Verbrenner und als Plug-In-Hybrid zu bekommen sein, sondern eben auch als reine Elektroversion. Und wie scharf die nach Vorgaben von Modellen wie e-tron GT oder Q4 e-tron aussehen dürfte, davon können sich die Besucher auf der größten Automesse der Welt im chinesischen Shanghai eindrucksvoll überzeugen.

Angetrieben wird die Fließhecklimousine – im Audi-Jargon Sportback – an Vorder- und Hinterachse von zwei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 350 kW (476 PS) und einem maximalen Drehmoment von 800 Nm, wie 24auto.de berichtet. Aus dem Stand geht es in unter vier Sekunden auf Tempo 100 und anders als beim Audi e-tron dürften Geschwindigkeiten bis 250 km/h gesetzt sein. Durch das zwischen den beiden Antriebsachsen verbauten Akkupaket mit einer Kapazität von rund 100 kWh soll der zukünftige Audi A6 e-tron ohne Nachtanken Strecken von rund 700 Kilometern zurücklegen können. Dank 800-Volt-Ladetechnik kann auch der Audi A6 seine Batterie mit einer Maximalleistung von 270 kW an Schnellladesäulen aufladen lassen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare