Herbstferien und Feiertag

ADAC warnt vor Staus am Wochenende 

+
Herbstferien beginnen in vier weiteren Bundesländern. Der ADAC warnt vor Staus am langen Wochenende.

Ein verlängertes Wochenende steht vor der Tür und in vier Bundesländern starten die Herbstferien. Was die einen freut, ist des anderen Leid. Autofahrer müssen mit dichtem Verkehr und Staus rechnen.

In Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz beginnen die Herbstferien. In den Bundesländern Bremen, Hamburg und Brandenburg gehen die Ferien in die zweite Woche. Dazu nutzen viele den Feiertag am Donnerstag, 3. Oktober 2013 für einen Kurzurlaub.

Schon am Mittwochnachmittag rechnet der ADAC auf den Autobahnen mit dichten Verkehr und einer erhöhten Staugefahr. Auch durch viele Herbstbaustellen wird es eng auf den Autobahnen. Folgenden Strecken sind betroffen: 

  • Großräume Hamburg, Berlin und München
  • A 1 Hamburg – Bremen – Köln
  • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hamburg – Flensburg
  • A 7 Hannover – Würzburg – Füssen
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 München – Garmisch-Partenkirchen

Rund um und in München wird es zum Abschluss des Oktoberfestes (6. Oktober 2013) noch einmal Engpässe geben. Gleiches gilt für Stuttgart, wo das Volksfest „Cannstatter Wasen“ noch eine Woche andauert. Der ADAC rät, das Auto an den Stadtgrenzen abzustellen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Der Herbsturlauber- und Ausflugsverkehr belastet, laut ADAC, auch die Straßen im Ausland. In Österreich, Italien und der Schweiz werden davon vor allem die Reiserouten in die Wandergebiete der Alpen und Dolomiten betroffen sein.

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare