Achtung: Hohe Bußgelder im Ausland

Berlin - Die Mehrheit der Deutschen reist mit Pkw und Wohnmobil in den Urlaub. Doch die Fahrt birgt nicht nur Unfallrisiken – auch die Urlaubskasse ist in Gefahr, denn bei Verkehrsdelikten im Ausland drohen Bußgelder von bis zu 4.000 Euro.

Ohne Vignette in Österreich, Rasen in Italien: beides ist keine gute Idee. Verkehrssünden im Ausland bleiben für den deutschen Autofahrer nicht unbestraft. Am härtesten trifft es Autofahrer in Italien, Frankreich und Österreich. Bußgelder bis zu 4000 Euro sind möglich.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare