Blick in Bedienungsanleitung

Abschleppen von Elektroautos oft nicht ohne weiteres möglich

+
Elektrofahrzeuge lassen sich oft nicht ohne weiteres abschleppen. Der Akku könnte überhitzen oder die Elektronik gestört werden. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Wer mit seinem Elektroauto liegenbleibt, sollte einiges über die Funktionsweise seines Wagens wissen. Leicht kann beim Abschleppen die Technik Schaden nehmen. Worauf ist zu achten?

München (dpa/tmn) - Reine Elektroautos, Plug-in-Hybride und Hybride lassen sich oft nicht ohne weiteres oder gar nicht mit Stange oder Seil in Eigenregie abschleppen. Hier ist zuvor immer ein klärender Blick in die Bedienungsanleitung wichtig, rät der Tüv Süd.

Die angetriebene Achse könne beim Mitrollen Strom erzeugen und so unter anderem die Elektronik stören und den Akku überhitzen. "Nur wenn sich der Antrieb von den mitdrehenden Rädern entkoppeln lässt, ist ein Abschleppen möglich", sagt Vincenzo Lucà vom Tüv Süd.

Auch einige Autos mit Automatikgetriebe oder Allradantrieb können Schaden nehmen. Darüber informiert in diesen Fällen ebenfalls die Bedienungsanleitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.