Anspruch auf Kindesunterhalt auch im FSJ

+
Haben FSJ-Dienstleistende einen Anspruch auf monatlichen Kindesunterhalt? Darüber verhandelte zuletzt ein Gericht. Foto: Friso Gentsch

Haben junge Menschen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren, Anspruch auf Kindesunterhalt? Nein, argumentierte ein Vater und verweigerte die Zahlung. Die Sache ging vor Gericht.

Hamm (dpa/tmn) - Der Anspruch auf Kindesunterhalt bleibt auch während eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) bestehen. Das erklärt die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV).

Im verhandelten Fall vor dem Oberlandesgericht Hamm (AZ: II-1 WF 296) verlangte eine junge Frau für die Zeit ihres FSJs von ihrem Vater einen monatlichen Kindesunterhalt in Höhe von 149 Euro. Sie machte das Freiwillige Soziale Jahr in einem Krankenhaus und bekam dort im Monat 370 Euro. Der Vater wollte das Geld nicht bezahlen: Während des FSJs bestehe kein Anspruch auf Kindesunterhalt, argumentierte er.

Das Gericht gab der Tochter Recht. Ein Freiwilliges Soziales Jahr stelle einen Ausbildungsschritt dar. Ziel sei es, soziale, kulturelle und interkulturelle Kompetenzen zu erwerben. Außerdem gehe es darum, das Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl zu stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare