Ende der Trilogie

„Star Wars 9: Aufstieg der Skywalkers“ - Neuer Trailer verrät spannende Details

Der letzte Trailer zu „Star Wars 9: Aufstieg der Skywalkers“ wurde veröffentlicht. Neben vielen Fragen, die aufgeworfen wurden, hat er auch einige Details enthüllt.

  • Der neue Trailer für „Star Wars 9: Aufstieg der Skywalkers“ ist veröffentlicht worden.
  • Der letzte Film dieser Star Wars Saga kommt demnächst in die deutschen Kinos.
  • Filmausschnitte eines neues Trailers zeigen spannende Details.

Viele Fans haben darauf gewartet: Der letzte Trailer vor Filmstart von „Star Wars 9: Aufstieg der Skywalkers“ ist da – und er wirft viele Fragen auf. Der kurze Einblick weckt aber auch Interesse und heizt die Spekulationen an. Bereits im April erschien der erste Trailer, bei dem der Regisseur J.J.Abrams auch schon Details verriet. 

„“ - Wer kehrt im letzten Teil der Saga zurück?

Für manche Fans wird es keine Überraschung sein: Laut dem Trailer, könnte Darth Vader wahrscheinlich eine Rolle im letzten Film der Saga spielen. Im siebten Teil war schließlich schon seine verkohlte Maske zu sehen. Auch im Trailer zu „Star Wars 9: Aufstieg der Skywalkers“ ist sie für einen kurzen Augenblick zu sehen, vielleicht wird Rey (Daisy Ridley) im letzten Teil der Trilogie die Überreste von Darth Vader endgültig zerstören. 

Weiterhin stellt der Trailer in den Raum, ob Luke Skywalker (Mark Hamill) noch einen Auftritt bekommt. Immerhin ist er im letzten Teil gestorben. Seine Stimme ertönt allerdings noch am Ende des neuen Trailers. Zu dem Titel des Films, „Star Wars 9: Aufstieg der Skywalkers“, würde es tatsächlich passen, wenn sowohl Luke Skywalker als auch sein Vater noch einen Auftritt bekommen würden. Schließlich gehören Kylo Ren, Darth Vader und Luke zu dem Clan der Skywalker.  

Auch über die Rückkehr des bösen Imperators Palpatine (Ian McDiarmid), der Meister von Darth Vader, wird spekuliert. Zudem soll auch die verstorbene Carry Fisher, als Prizessin Leia, noch ein letztes Mal auf der Leinwand zu sehen sein. 

„Star Wars 9: Rise of the Skywalker“ - Finale der Trilogie kommt bald in die deutschen Kinos

Neben den ganzen möglichen Wiedersehen könnte auch ein beliebter Charakter verschwinden. So verabschiedet sich C3P0 (Anthony Daniels) am Anfang des Trailer sehr traurig von seinen Freunden. Es könnte sich allerdings auch um ein bewusstes Spannungselement von J.J. Abrams handeln, der übrigens auch bei der Mysterie-Serie „Lost“ Regie geführt hat.  

Im Trailer sind auch die Titelhelden Rey, Finn (John Boyega) und Poe (Oscar Isaac) öfters zusammen zu sehen. In den letzten zwei Filmen waren die drei kaum zusammen auf der Leinwand zu sehen.

Es scheint jedenfalls so, als hätte es J.J. Abrams auf ein spektakuläres Finale abgesehen. 

Außerdem sind noch Fragen offen, die noch nicht beantwortet sind. Zum Beispiel ist die Herkunft von Heldin Rey noch nicht geklärt. Fans müssen jedoch nicht mehr lange rätseln, denn der Abschluss der Trilogie kommt am 18. Dezember in die deutschen Kinos.

jh

Rubriklistenbild: © pictur e alliance/dpa / Jens Büttner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare