Alle Infos zum neuen Marvel-Film

„Avengers: Endgame“: Wer stirbt? Wer überlebt? Achtung, Spoiler!

+
Disney hat auf einer Pressekonferenz möglicherweise einen Mega-Spoiler zu „Avengers 4: Endgame“ verraten.

„Avengers 4: Endgame“ läuft in den deutschen Kinos. Wer stirbt im neuen Marvel-Film? Wer überlebt? Hier gibt‘s alle Infos. Doch Vorsicht: Spoiler-Alarm!

Update vom 14. August 2019: Quentin Tarantino ändert mal wieder die Geschichte. Wir zeigen Ihnen die Spoiler zu „Once upon a Time in Hollywood“.

Endlich ist „Avengers 4: Endgame“ gestartet! Seit dem 24. April 2019 ist der neue Film in den deutschen Kinos zu sehen. Vermutlich wird es der Blockbuster des Jahres. In den USA wurden die begehrten Kinokarten für das große (vorläufige) Finale um die Superhelden des Marvel-Universums sogar auf Verkaufsplattformen wie Ebay und Craigslist für zum Teil mehrere hundert Dollar angeboten! Können die (verbliebenen) Avengers den Mega-Schurken Thanos, der mit einem Fingerschnippen die Hälfte aller Lebewesen im Universum ausgelöscht hat, besiegen?

Schon sind im Netz zahlreiche Spoiler aufgetaucht: Auf Reddit posten Marvel-Fans, die den Film gesehen haben, die wichtigsten Infos. Vorsicht, Spoiler! Lest nicht mehr weiter, wenn Ihr Euch noch im Kino überraschen lassen wollt!

Okay, wir haben Euch gewarnt. Hier kommen die Spoiler zu „Avengers 4: Endgame“.

„Avengers 4: Endgame“: Wer stirbt? Wer überlebt? Vorsicht, Spoiler!

Black Widow opfert sich für den Soul Stone! Ein wichtiges Story-Element in „Avengers 4: Endgame“ sind Zeitreisen. Die Avengers kehren durch den Quantum Realm an wichtige Orte und Situationen aus der Vergangenheit (also aus den vorherigen Filmen) zurück, um die Infinity-Steine noch einmal einzeln zu sammeln und Thanos' Massenmord rückgängig zu machen.

Hawkeye und Black Widow reisen auf den Planeten Vormir, wo sie den Soul Stone finden. Nur: Wie wir schon im bislang letzten Avengers-Film erfahren haben, können sie nur dann in den Besitz des Steines gelangen, wenn sie einen Menschen opfern, den sie lieben. 

Hawkeye und Black Widow streiten, weil sich beide für den jeweils anderen opfern möchten. Dann lässt Black Widow sich in einen Abgrund fallen, so dass Hawkeye den Soul Stone bekommt. 

Aber: Marvel plant einen Black-Widow-Film. Deswegen darf man mutmaßen, dass Natasha Romanoff irgendwie ins Leben zurückkehrt. In „Avengers 4: Endgame“ stirbt sie aber den Film-Tod.

Iron Man stirbt in der finalen Schlacht! Durch die Macht der Infinity-Steine können die Avengers jene Helden zurückholen, die in „Infinity War“ pulverisiert wurden. Es gibt also ein Wiedersehen mit Spider-Man, Black Panther und Scarlet Witch! Am Ende scheint es, als ob Thanos es schafft, mit einer Fingerschnippen die gesamte Weltbevölkerung zu pulverisieren. In diesem Moment gelingt es Iron Man, Thanos die Infinity-Steine aus dem Handschuh zu klauen.Tony Stark aktiviert die Kraft der Infinity-Steine und radiert Thanos und seine Handlanger mit einem Fingerschnippen aus. Aber: Durch die starke Energie der Infinity-Steine wird Iron Man tödlich verletzt. Bevor er stirbt, kann Tony Stark sich noch von seiner Lebensgefährtin Pepper Potts, Spider-Man und War Machine verabschieden.

Thanos wird gleich am Anfang von Thor und Captain Marvel überwältigt und von Thor enthauptet. Witzig: Im Vorgänger-Film „Avengers 3: Infinity War“ konnte Thanos das halbe Universum mit einem Fingerschnippen auslöschen, weil Thor mit seiner Axt Stormbreaker gegen Thanos Brust schlug - und nicht gegen dessen Kopf (wie Thanos anmerkte). Als Thor in „Avengers 4: Endgame“ Thanos mit Stormbreaker enthauptet, wird er von Rocket Raccoon entsetzt gefragt: „Was hast Du getan?“ Worauf Thor antwortet: „Ich habe auf seinen Kopf gezielt“. Später kämpfen die Avengers aber gegen einen Thanos aus der Vergangenheit. 

Loki, Heimdall, Gamora und Vision bleiben tot. Aber: Als die Avengers in die Vergangenheit reisen, landen sie in New York, als Loki gerade mit seiner Alien-Armee die Stadt erobern will. Also in jene Schlacht aus dem ersten Avengers-Film. Möglich, dass der Loki aus der Vergangenheit überlebt. Marvel plant ja eine eigene Loki-Serie. 

Captain America reist in „Avengers 4: Endgame“ in die Vergangenheit zurück. Am Ende des Films sieht man einen alten Steve Rogers, der mit seiner großen Liebe Peggy Carter glücklich geworden ist. Tolles Happy-End!

Thor gibt die Herrschaft über Asgard an Valkyrie weiter.

Thor schließt sich am Ende von „Avengers 4: Endgame“ den Guardians of the Galaxy an. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in „Guardians of the Galaxy 3“.

Bei einer Zeitreise in die 70er Jahre trifft Tony Stark alias Iron Man seinen Vater Howard Stark.

Captain America kann in der großen Schlacht gegen Thanos Thors Hammer Mjölnir halten. Damit gehört er zu den „Würdigen“. Denn: Mjölnir wurde durch einen von Odin gesprochenen Zauber geschützt, so dass nur eine würdige Person seine Macht ausüben kann. Bislang konnten nur Thor, Odin und Vision Mjölnir halten.

„Avengers 4: Endgame“ Mit diesen Büchern werden Sie zum Avengers-Experten

Uups! Hat Disney Mega-Spoiler für „Avengers Endgame“ rausgehauen?

Kurz vor dem Kinostart hat Marvel-Mutterkonzern Disney auf dem „Investor Day“, einer Präsentation vor Investoren, gleich mehrere Mega-Spoiler rausgehauen.

So hat Disney mehrere Marvel-Serien bekannt gegeben, die auf dem Streaming-Dienst Disney+ laufen sollen: Unter anderem wurde eine Serie über Falcon und den Winter Soldier („The Falcon and The Winter Soldier“), eine Serie mit The Vision und  Scarlet Witch (“WandaVision“) und eine Loki-Serie mit Tom Hiddleston bestätigt. Was dafür spricht, dass mehrere Charaktere, die im Vorgänger-Film „Avengers 3: Infinity War“ gestorben sind, in „Avengers 4: Endgame“ wiederbelebt werden.

Wir erinnern uns: In einer Cliffhanger-Szene des bislang letzten Avengers-Films zerfielen Scarlet Witch, Falcon und Winter Soldier zu Staub. Loki und Vision wurden von Thanos persönlich getötet. Da diese Charaktere aber eigene Serien bekommen sollen, deutet alles darauf hin, dass sie in „Avengers 4: Endgame“ zurückkehren werden. Schwer vorstellbar, dass diese Serien auf dem Netflix-Konkurrenten Disney+ allesamt Prequels sein sollen, die Geschichten aus dem Marvel-Comic-Universum (MCU), erzählen die vor „Endgame“ stattfinden.

So schreibt das renommierte Comic-Portal Comic Book Resources im Hinblick auf die Disney-Ankündigung: „Es ist erwähnenswert, dass sowohl Winter Soldier als auch Falcon derzeit im MCU tot sind. Während Chris Evans Figur Captain America fast sicher alles dafür tun wird, um seine gefallenen Partner in ‘Avengers: Endgame‘ zu rächen oder wiederzubeleben, ist es immer noch nicht völlig klar, wie diese Helden wieder zur lebenden Seite des MCU zurückkehren werden. Wenn Falcon und Bucky bald wieder zum Leben zurückfinden, wird es fast sicher in ‚Endgame‘ sein.“

Vor „Avengers 4: Endgame“: Hier „sterben“ Falcon, Winter Soldier und Scarlet Witch (oder doch nicht?)

Außerdem habe Kevin Feige, der Präsident von Marvel Studios, bestätigt, dass Falcon und Winter Soldier zusammen mit anderen neu bestätigten Shows wie Loki und WandaVision große, langgezogene Storylines mit bedeutsamen Konsequenzen enthalten würden, die in jeder Ecke des MCU spürbar wären. Er sagte auch, dass die Shows Produktionen sein würden, die mit MCU-Filmen wie „Avengers 4: Endgame“ durchaus konkurrieren.

Die Disney-Präsentation scheint also einen angeblichen Leak zu bestätigen, den die Website Bounding Into Comics vermeldet hat.

Vorsicht, Spoiler zu „Avengers 4: Endgame“! So soll die Handlung ablaufen

Laut Bounding Into Comics soll Folgendes in „Avengers 4: Endgame“ passieren:

  • Iron Man (Robert Downey junior) führt das verbliebene Team der Avengers an.
  • Tony Stark, so Iron Mans richtiger Name, will durch die Zeit reisen, um Thanos in der Vergangenheit zu stoppen.
  • Die beiden Technik-Genies Iron Man und Ant-Man (Paul Rudd) entwickeln die Technologie für die Zeitreisen. Ihr Ziel: In verschiedenen Zeitebenen die Infinity-Steine einsammeln, bevor Thanos sie in seine miesen Finger bekommt. Um die Infinity-Steine kontrollieren zu können, baut Tony Stark eine eigene Version des Thanos-Handschuhs.
  • Iron Man selbst ist nicht mächtig genug, den Handschuh zu nutzen.
  • Am Ende ist der Hulk aber stark genug, den Handschuh mit den Infinity-Steinen einzusetzen. Dabei verliert er allerdings seinen Arm. Zuvor kann Bruce Banner (Mark Ruffalo) mit seinem Alter Ego Hulk Frieden schließen. Beide werden zu Professor Hulk, der die Intelligenz von Banner und die Kraft des Hulks hat.
  • Thanos will natürlich unter allen Umständen verhindern, dass die Avengers ihn in der Vergangenheit stoppen. Mit den Chitauri-Aliens (bekannt aus dem ersten „Avengers“-Film) und den Outriders (eine Rasse von gentechnisch veränderten humanoiden Kreaturen, die wir aus „Infinity War“ kennen) greift er die Avengers immer wieder an.
  • Hawkeye (Jeremy Renner) kommt beim Kampf gegen Thanos und seine Schergen eine „instrumentale“ Rolle dabei zu: An einer Stelle von „Avengers 4: Endgame“ muss Hawkeye den noch nicht fertigen Infinity-Handschuh alleine verteidigen.
  • Auch Thor (Chris Hemsworth) wird beim Kampf gegen Thanos und seine Schergen eine wichtige Rolle spielen. Durch eine Zeitreise bekommt er seinen Hammer Mjölnir zurück, den er im Film „Thor: Tag der Entscheidung“ verloren hat. Thor soll eine Armee aufstellen, die es mit den Chitauri und Outriders aufnehmen kann. Dabei wird er von Captain Marvel (Brie Larson) unterstützt.
  • Auch Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) kehrt in „Avengers 4: Endgame“ von den Toten zurück. Bounding Into Comics meldet: „Es gibt eine entscheidende Szene zwischen Doctor Strange und einem vollständig animierten CGI-Charakter, die an einem geheimen Ort mit einer geheimen Crew gedreht wurde und die einen beträchtlichen Teil des Budgets beansprucht.“
  • Bounding Into Comics will erfahren haben: „Nur zwei der Original-Avengers (Captain America, Iron Man, Hulk, Hawkeye und Black Widow) werden den Film überleben. Cap stirbt.“
  • Bevor Captain America stirbt, soll er mit Thors Hammer Mjölnir die Avengers vor Thanos retten.
  • Bei den Zeitreisen in „Avengers 4: Endgame“ werden zahlreiche Geschehnisse im Marvel-Comic-Universum nachträglich rückwirkend geändert.  
  • Nebula sucht weiter die Erlösung von ihrer Vergangenheit. In einer Szene kämpft sie sogar gegen ihr böses Selbst aus der Vergangenheit. Spricht auch für die Zeitreisen-Theorie.

Vorsicht, Spoiler zu „Avengers 4: Endgame“: Spielzeug-Hersteller verraten wichtige Details

Auch die Spielzeug-Hersteller sorgen vor dem Start von „Avengers 4: Endgame“ für den einen oder anderen Spoiler. Denn: Die offiziell lizensierten Spielzeuge zum Film lassen bereits wichtige Details erahnen:

Sie haben es oben ja bereits gelesen: Gerüchte besagen, dass die Avengers (wohl in erster Linie Tony Stark alias Iron Man und Ant Man) einen eigenen Infinity-Handschuh bauen, um mit den Infinity-Steinen in die Zeit zurückzureisen. So soll Thanos schon in der Vergangenheit daran gehindert werden, die Hälfte allen Lebens im Universum auszulöschen. Und siehe da: Welches Spielzeug des Herstellers Hasbro ist - wohl versehentlich - wenige Tage vor dem Verkaufsstart in einem Kaufhausregal aufgetaucht? Ein Infinity-Handschuh von Iron Man! Ein aufmerksamer Fan hat das Ding fotografiert und das Bild im Internet hochgeladen.

Klötzchen-Spielzeug-Hersteller Lego beschert uns vor dem Start von „Avengers 4: Endgame“ gleich mehrere Spoiler. So sind im Netz schon Produkte zum neuen Avengers-Film aufgetaucht. Unter anderem eine Art Hulk-Buster-Anzug (also eine aufgemotzte Rüstung) von War Machine (Don Cheadle). 

Dann gibt es ein ganzes Spiel-Set von Lego zu einem „Avengers Compound Battle“, also einem Angriff von Thanos und seinen Outridern auf das Avengers-Gebäude. Na, wenn diese Szene nicht auch mal im Film vorkommt...

Damit nicht genug: Ein weiteres Lego-Set stellt einen Kampf von Captain America (auf einem Motorrad) gegen die Outrider dar.

Vorsicht, Spoiler zu „Avengers 4: Endgame“! Zu diesen (toten?) Charakteren gibt es neue Filme 

Unabhängig von dem Leak zu „Avengers 4: Endgame“, den Bounding Into Comics vermeldet, gibt es wohl ein Wiedersehen mit einigen Charakteren, die in „Avengers 3: Infinity War“ eigentlich gestorben sind. 

  • Spider-Man (Tom Holland) ist in „Spider-Man: Far From Home“ zu sehen. Tom Holland hat bereits den Namen des „Spiderman“-Sequels ausgeplaudert.
  • Black Panther (Chadwick Boseman) kehrt in „Black Panther 2“ zurück.
  • Ein zweiter Teil von Doctor Strange wurde von Regisseur Scott Derrickson bereits auf Instagram angekündigt.
  • Black Widow (Scarlett Johansson) soll einen eigenen Film bekommen. Auch sie wird wohl „Avengers 4: Endgame“ überleben.
  • Ein Wiedersehen gibt es auch mit Mantis (Pom Klementieff) und Star Lord (Chris Pratt). Beide wurden bereits für „Guardians of the Galaxy 3“ bestätigt.

„Avengers 4: Endgame“: Diese Kämpfer sind schon tot:

  • Heimdall (Idris Elba)
  • Loki (Tom Hiddleston)
  • Gamorra (Zoe Saldana)
  • Vision (Paul Bettany)

“Avengers 4: Endgame“: Sie wurden durch Thanos‘ Fingerschnips aufgelöst

  • Doctor Strange (Benedict Cumberbatch)
  • Winter Soldier (Sebastian Stan)
  • Falcon (Anthony Mackie)
  • Black Panther (Chadwick Boseman)
  • Spider-Man (Tom Holland)
  • Scarlet Witch (Elizabeth Olsen)
  • Star Lord (Chris Pratt)
  • Groot (gesprochen von Vin Diesel)
  • Drax (Dave Bautista)
  • Mantis (Pom Klementieff)
  • Nick Fury (Samuel L. Jackson)

„Avengers 4: Endgame“: Ihre Schicksale sind ungeklärt

  • Pepper Pots (Gwyneth Paltrow)
  • Hawkeye (Jeremy Renner)
  • Ant-Man (Paul Rudd)
  • The Collector (Benicio del Toro)

„Avengers 4: Endgame“: Sie haben überlebt

  • Captain America (Chris Evans)
  • Iron Man (Robert Downey Jr.)
  • Rocket Racoon (gesprochen von Bradley Cooper)
  • Thor (Chris Hemsworth)
  • Black Widow (Scarlett Johansson)
  • Hulk (Mark Ruffalo)
  • War Machine (Don Cheadle)
  • Nebula (Karen Gillian)

„Avengers 4: Endgame“: Der finale Trailer auf Deutsch

Der neue Streamimg-Dienst Disney+ soll im Verlauf der nächsten zwei Jahre in allen großen Regionen der Welt zugänglich gemacht werden. Für Deutschland gibt es noch keinen Start-Termin. In den USA ist es am 12. November 2019 soweit.

Spoiler zu „Avengers 4: Endgame“: Bounding Into Comics will Leak erfahren haben (englisches Video)

Wir haben Sie ja gewarnt, dass in diesem Artikel ein Spoiler auf sie wartet. Wie schlimm es ausgehen kann, wenn man Avengers-Fans ungefragt das Ende verrät, musste kürzlich ein Mann in Hongkong erfahren.

Nicht nur an den Avengers-Filmen, sondern auch an der Toy-Story-Reihe hat mittlerweile Disney die Rechte. Von dem Animationsabenteuer kommt nun der vierte teil in die Kinos.

fro

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare