Gefeierte Kinderbuchautorin

Astrid Lindgrens Leben wurde verfilmt: Kinostart ist im Dezember 

+
Astrid Lindgren (1907-2002) und ihr „Handwerkszeug“ zum Schreiben - aufgenommen im September 1987 in ihrer Wohnung in Stockholm.

Keine hat Geschichten so schön erzählt wie Astrid Lindgren. Die schwedische Kinderbuchautorin wäre in diesem Jahr 111 Jahre alt geworden. Der Kinofilm „Astrid“ fasst ihr Leben zusammen.

München - Die weltbekannte schwedische Kinderbuchautorin Astrid Lindgren starb am 28. Januar 2002 im Alter von 94 Jahren. Am 14. November, also vor wenigen Tagen, wäre Lindgren 111 Jahre alt geworden. Sie wird noch immer von Millionen Kindern und Eltern verehrt, denn sie hat ihnen Figuren wie Michel aus Lönneberga, Pippi Langstrumpf, Lotta, Ronja Räubertochter und die Kinder aus Büllerbü geschenkt. Über Lindgren sind in der Vergangenheit mehrere Biografien erschienen, jetzt fasst ein Film Lindgrens Leben zusammen. Kinostart in Deutschland ist der 6. Dezember 2018.

Der Film „Astrid“ beschreibt, wie Lindgren zur weltweit gefeierten Schriftstellerin aufstieg. Die Hauptrolle spielt die 23-jährige Alba August. Regie führte die Dänin Pernille Fischer Christensen, die auf der Berlinale mehrere Preise gewann.

Sehen Sie den offiziellen Trailer zum Film „Astrid“

Video: Astrid Lindgren wäre heute 111 Jahre alt

Video: Glomex

sah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare