Am Sonntag auf Sat.1

„The Voice of Germany“: Mit diesem Mega-Star singt Erwin Kintop im Finale!

+
Erwin Kintop und Coach Rea Garvey – gemeinsam versucht das Team, bei „The Voice of Germany 2019“ zu gewinnen.

„The Voice of Germany“: Am Sonntag ist das große Finale. Unter den fünf Finalisten ist Erwin Kintop aus Rastatt. Mit diesem Mega-Star wird er auftreten.

  • Finale von „The Voice of Germany“ am 10. November auf Sat.1
  • Kandidat Erwin Kintop unter den fünf Finalisten
  • Erwin Kintop gehört zum Team Rea
  • Er singt mit Dermot Kennedy

Eine kurze Musikkarriere hat Erwin Kintop aus Rastatt, der in der aktuellen Staffel von „The Voice of Germany“ im Finale steht, bereits hinter sich: Vor sechs Jahren nahm er an der RTL-Castingshow DSDS teil und belegte in der zehnten Staffel den fünften Platz. Damals war Erwin Kintop 17 Jahre alt und Single. Für ein paar Jahre wurde er dank DSDS zu einer kleinen Berühmtheit. Kurz nach der Castingshow brachte er seine erste Single „You're my number one“ auf den Markt. Es folgten zahlreiche Auftritte und sogar sein erstes großes Konzert 2014 in der Alten Seilerei in Mannheim. Es folgte eine weitere Single „Tell me why“.

Erwin Kintop, der sich selbst als deutscher Pop-, Rhythm- und Blues-, Soul-Sänger und Songwriter beschreibt, erinnert sich an diese Zeit zurück: „Ich wurde auf der Straße erkannt, das ging mir alles zu Herzen. Ich war gar nicht mehr der, der ich bin. Ich wollte allen gefallen, aber das geht nicht.“ Jetzt arbeitet der 23-Jährige als Gabelstapler-Fahrer – doch damit ist er nicht glücklich und will deshalb den Weg zurück zur Musik finden – und „The Voice of Germany 2019“ gewinnen!

„The Voice of Germany“: Erwin zieht von den „Blinds“ bis ins Finale

Dank eines Freundes und der Unterstützung seiner Freundin meldet sich Erwin Kintop bei „The Voice of Germany“ an und begeistert sofort Jury und Zuschauer mit seinem Auftritt bei den „Blind Auditions“. Der gebürtige Pforzheimer sing den Welthit „You Deserve Better“ von James Arthur und legt eine dermaßen gute Perfomance hin, dass alle vier Coaches buzzern. Am Ende entscheidet er sich für Rea Garvey – eine Wahl, die er nicht bereuen wird.

Denn Coach Rea glaubt an das Potenzial von Erwin und bringt ihn von den „Battles“ in die „Sing Offs“ und schließlich ins Halbfinale, wie MANNHEIM24* berichtet. Dort tritt Erwin Kintop gegen Marita Hintz an. Mit seiner Version von „Mercy“ singt sich der ehemalige DSDS-Kandidat in die Herzen der „The Voice of Germany“-Zuschauer, die ihm am Ende ins Finale wählen. 

Erwin Kintop im Finale von „The Voice of Germany“: Mit diesem Star wird er singen

Am Sonntag (10. November) findet das Finale von „The Voice of Germany“ statt. Ab 20:15 Uhr wird es live auf Sat.1 übertragen. Jeder Finalist tritt zusammen mit einem Weltstar auf. Dua Lipa, Freya Ridings, Dermot Kennedy, James Arthur und Max Raabe werden die TVOG-Kandiaten unterstützten. Erwin Kintop, der bei den „Blinds“ ja einen Song von James Arthur gesungen hat, wird aber nicht – wie vielleicht viele vermuten – mit dem Briten zusammen singen. Wie der 23-Jährige auf seiner Webseite bekannt gibt, wird Dermot Kennedy („Power Over Me“) sein Gesangspartner sein. 

Ob Erwin Kintop das Finale von „The Voice of Germany“ gewinnen wird, zeigt sich am Sonntagabend. Er hat allerdings starke Konkurrenten. Vor allem Claudia Santoso gilt als Favoritin. Die Indonesierin sehen viele bereits als Gewinnerin der diesjährigen „The Voice of Germany“-Staffel.  

Am Ende werden aber die Zuschauer per Telefonanruf oder SMS über den Sieger von „The Voice of Germany“ 2019 entscheiden. Coach Rea Garvey hat zumindest schon einmal einen Sieg einfahren können, ob er es mit Erwin Kintop nochmal schafft? Man darf gespannt sein! 

*MANNHEIM24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jol

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare