Luxus pur am Traumstrand

Kampf der Realitystars (RTL2): Bambushütte statt Bretterbude - Luxus unter der Sonne Thailands

RTL2 schickt „Kampf der Realitystars“ am 22. Juli ins Trash-Rennen. Auf die siegeshungrigen Kandidaten wartet eine Luxus-Bambushütte unter der Sonne Thailands. 

Auf die 22 „Kampf der Realitystars“-Kandidaten wartet ein Strand-Sala unter der Sonne Thailands. (Montage)

Phuket in Thailand - Auf 22 siegeshungrige Trash-Kandidaten warten acht Wochen Pauschalurlaub an einem Traumstrand in Thailand Mit dabei: „Kampf der Realitystar“-Moderatorin und BVB-Spielerfrau Cathy Hummels.

RTL2 hat sich nicht lumpen lassen und für die mehr oder minder bekannten Stars und Sterhcne große Geschütze aufgefahren. Auf den Trash-Cast rund um Luxus-Lady Georgina Fleur und Ballermannsänger Willi Herren wartet eine Strand-Bambushütte, der einer buddhistische Tempelanlage in Thailand ähnelt, einen Meerwasser-Pool und eine Toilette in schwindelerregender Höhe. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Tolga Bozoglu/picture alliance/dpa & Presseportal RTL2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare