Zu Gast bei Ina Müller

„Inas Nacht“ (ARD) ist zurück: Tim Mälzer und Antilopen Gang bei Corona-Comeback im Schellfischposten

Am linken Bildrand hebt Ina Müller ihre Hand hoch und blickt darauf. Sie trägt einen großen Ring. Am rechten Rand steht Tim Mälzer mit verschränkten Armen. Im Hintergrund ist der Schellfischposten zu sehen.
+
Ina Müller ist zurück und hat Tim Mälzer zu Gast. Am Donnerstag, 30. Juli 2020, strahlt Das Erste (ARD) die erste Folge „Inas Nacht“ nach der Corona-Pause aus. (24hamburg.de-Montage)

Tim Mälzer und die Deutschrapper der Antilopengang sind in der ersten Sendung von „Inas Nacht“ nach der Coronavirus-Pause die Gäste von Ina Müller. 

Hamburg – Mit einer brandneuen Staffel „Inas Nacht“ (ARD)* meldet sich Ina Müller* aus der Coronavirus*-Pause zurück. Die Comeback-Show hat auch gleich reichlich prominente Gäste*. So werden unter anderem Tim Mälzer* und die Deutschrapper der Antilopengang zu Besuch im Hamburger* Schellfischposten sein – Müller und Mälzer werden sich dabei mit Alkohol begießen. Die Erstausstrahlung wird am Donnerstag, 30. Juli 2020, um 23:30 Uhr in der ARD sein, berichtet 24hamburg.de.

Für Tim Mälzer dürfte der Auftritt entspannender werden, als sein letzter in der Talkshow von Markus Lanz. Dort zeigte sich der Fernsehkoch sehr emotional*. Die Antilopengang sorgte jüngst bundesweit für Aufsehen, weil sie sich mit Comedian Oliver Pocher angelegt hatten*. Per Diss-Track kritisierten sie wortgewaltig dessen Umgang mit Frauen. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare