Duell der Sterneköche

Grill den Henssler (Vox): Dramatische Szenen - Koch-Konkurrent Tim Mälzer geht zu Boden

Im Hintergrund ist das Logo und Gemüse von „Grill den Henssler“ zu sehen. Vorne steht TV-Koch Steffen Henssle rmit geöffneten Armen. Neben ihm stürzt Tim Mälzer zu Boden.
+
TV-Koch Tim Mälzer erlitt bei den Dreharbeiten zu dem „Grill den Henssler“-Special einen Zusammenbruch (Foto-Montage).

Die TV-Köche Tim Mälzer und Steffen Henssler drehen aktuell das „Grill den Henssler“-Special auf Vox. Plötzlich bricht Koch-Konkurrent Mälzer im Studio zusammen.

Köln - Dass die beliebte Koch-Show „Grill den Henssler“ mit einer neuen Staffel durchstartet, sorgte bei den Fans für große Begeisterung. Der TV-Sender Vox, der seit Jahren der Haus- und Hofsender des beliebten Formats ist, setzt aber noch einen drauf. Ganz noch dem Motto „lieber protzen, statt kleckern“ leitet er das ersehnte Comeback der Steffen-Henssler-Duelle am Sonntag, 2. August, mit einem spektakulären Sommer-Special ein.

Für dessen Produktion stehen die Profiköche und bitteren Erzfeinde Steffen Henssler (47) und Tim Mälzer (49) aktuell in Köln vor den TV-Kameras. Das jeder bis aufs Äußerste versucht, den anderen an die Wand zu kochen und die beiden vor Ehrgeiz nur so strotzen, ist wohl klar. Doch während der „Grill den Henssler“-Dreharbeiten geht Wut-Koch Mälzer plötzlich zu Boden. Waren die vergangenen Monate und der Stress mit Corona einfach zu viel für ihn? *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare