Emotionaler Auftritt

DSDS 2021 (RTL): Ex-Obdachlose bringt Maite Kelly zum Weinen

DSDS-Jurorin Maite Kelly hält ein Mikrofon und macht einen traurigen Gesichtsausdruck.
+
Muss bitterlich weinen: DSDS-Jurorin Maite Kelly ist vom Schicksal einer Kandidatin sehr bewegt.

DSDS-Jurorin Maite Kelly zeigt, dass sie nah am Wasser gebaut. Der Auftritt und die Lebensgeschichte von Olga Jung machen ihr schwer zu schaffen.

Köln – Maite Kelly ist nicht mehr Herr ihrer Emotionen. Die DSDS*-Jurorin zeigt sich sichtlich bewegt vom Schicksal der „Deutschland sucht den Superstar*“-Kandidatin Olga Jung. Die heute 26-Jährige verlor im zarten Alter von 20 Jahren ihre Wohnung und musste fortan auf der Straße leben. Im Rahmen der RTL-Castingshow spricht die Nachwuchs-Musikerin über all die Schicksalsschläge, mit denen sie sich bereits konfrontiert sah.

So hat Jung zeitweise in Autos geschlafen, musste zum Duschen in Fitnessstudios gehen, sah sich mit einem Schuldenberg von 4000 Euro konfrontiert – und hatte auch kein Glück mit der Männerwelt. Zwar habe sie einen Partner gefunden, bei dem sie wohnen konnte – doch entpuppte sich die Beziehung schnell als toxisches Verhältnis. Sogar mit Schlägen sei Olga Jung gedroht worden sein. Der DSDS-Damm bei Maite Kelly bricht*, sie reagiert emotional auf die Lebensgeschichte der Kandidatin. * nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare