1. wa.de
  2. Kino und TV

„Der kleine Lord“ an Weihnachten 2021: TV-Sendetermine, Stream und Mediathek

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

„Der kleine Lord“ ist ein TV-Klassiker an Weihnachten. Wann ist der Film 2021 zu sehen? Der Überblick zu Sendeterminen im Fernsehen, Stream und Mediathek.

Hamm - Weihnachten bedeutet für viele Einzelpersonen und Familien auch ein Stück weit Tradition und Rituale. Dazu gehört auch das TV-Programm. Über viele Bildschirme flimmert „Der kleine Lord“ um die Weihnachtstage. So gibt es auch im Jahr 2021 wieder Sendetermine.

FilmDer kleine Lord
Erscheinungsdatum25. November 1980 (Vereinigte Staaten)
DirektorJack Gold

„Der kleine Lord“ im TV: Sendetermine 2021, Stream und Mediathek

Der britische Fernsehfilm „Der kleine Lord“ von Regisseur Jack Gold wurde im Jahr 1980 produziert. Der Originaltitel des 99 Minuten langen Klassikers lautet „Little Lord Fauntleroy“. Dieser Weihnachtsklassiker läutet in der Regel das TV-Weihnachten ein.

In „Der kleine Lord“ mit Alec Guinness und Ricky Schroder geht es um den kleinen Cedric, der verarmt mit seiner Mutter in New York lebt. Er ahnt nicht, dass sein gestorbener Vater einer alten britischen Adelsfamilie angehörte und wegen der Heirat mit einer bürgerlichen Amerikanerin enterbt worden ist. Eines Tages lädt sein grantiger Großvater den Achtjährigen nach England ein. Er möchte seinen einzigen Nachfahren kennenlernen und standesgemäß erziehen. Der Junge erweicht das Herz des harten Earls.

„Der kleine Lord“ im TV: Sendetermine 2021 in der ARD

Wie seit Jahren zeigt die ARD den Film auch 2021. Aber wann überträgt das Erste den Klassiker und läutet damit das TV-Weihnachten ein? Das sind die Sendetermine für „Der kleine Lord“ 2021:

Wer den Film „Der kleine Lord“ in der Mediathek der ARD sucht, wird nicht fündig. Aus rechtlichen Gründen darf das Öffentlich-Rechtliche keinen Stream in seiner Mediathek zur Verfügung stellen - auch nicht zeitlich begrenzt.

„Der kleine Lord“ auch im Stream? Infos zur Mediathek, Amazon Prime und Netflix

Anders sieht es bei Amazon Prime aus: Dort besteht die Möglichkeit, den Film zu streamen. Das ist aber nur möglich, wenn Sie Kunde von Amazon Prime sind. Alle anderen haben die Option, sich den Film für 48 Stunden zum Preis von 3,99 Euro zu leihen. Der Kaufpreis beträgt 9,99 Euro.

Abonnenten von Netflix schauen derweil in die Röhre: Beim Streaming-Dienst ist „Der kleine Lord“ nicht via Stream zu sehen.

Ricky Schroder (l) und Alec Guinness in einer Szene des Films «Der kleine Lord» (undatiert).
„Der kleine Lord“ im TV: Sendetermine 2021, Stream und Mediathek © ARD/dpa

Der ARD beschert „Der kleine Lord“ mit Alec Guinness (1914-2000) und Ricky Schroder (heute 51) in den Hauptrollen jedes Mal eine gute Einschaltquote. Zuletzt sahen meist um die sechs Millionen Zuschauer im TV zu. 2020 betrug die Einschaltquote für den Film von Jack Gold (Originaltitel: Little Lord Fauntleroy) aus dem Jahr 1980 sogar etwa siebeneinhalb Millionen.

Für viele Menschen gehört an Weihnachten auch der Gottesdienst in der Kirche dazu - samt Corona-Regeln. Die Schutzverordnung in Nordrhein-Westfalen gewährt den Glaubensgemeinschaften viel Spielraum.

Auch interessant

Kommentare