Besuch vor Dschungelcamp

Dschungelcamp 2020: Claudia Norberg hat bei der Wendler-Mama Vorfahrt vor Laura

Claudia Norberg ist ab Freitag im Dschungelcamp 2020 zu sehen. Kurz vor ihrer Abreise besuchte sie die Mutter ihres Noch-Ehemannes Michael Wendler. 

  • Claudia Norberg (49) ist Kandidatin der diesjährigen Dschungelcamp-Staffel.
  • Seit über einem Jahr ist sie von Schlagerstar Michael Wendler (47) getrennt, der seitdem mit der 19-jährigen Laura Müller zusammen ist.
  • Ihre Noch-Schwiegermutter äußerte sich jetzt zur neuen Flamme ihres Sohnes.

Update vom 15. Januar 2020: An Tag 5 wurde es bei Claudia Norberg emotional. Es ging mal wieder um ihre Trennung vom Wendler, die sie nach wie vor härter trifft, als bisher angenommen. Der ehemalige Boxweltmeister Sven Ottke hat daher einen klaren Rat für sie: „Nimm dir einen Anwalt“.

München - Claudia Norberg war fast drei Jahrzehnte die Frau an der Seite von Michael Wendler. Vor knapp eineinhalb Jahren dann der Schock: das Paar hat sich getrennt. Der Schlagerstar ist jetzt mit der 19-jährigen Laura Müller zusammen. Trotzdem pflegt die Blondine ein gutes Verhältnis zu ihrer Schwiegermutter Christine Tiggemann

Dschungelcamp 2020: Kandidatin Claudia Norberg zu Besuch bei ihrer Schwiegermama

Claudia Norberg ist derzeit schon Down Under in Australienund bereitet sich auf ihre Zeit im Dschungel vor. Noch in Deutschland hat sie es sich nicht nehmen lassen zusammen mit ihrer Mutter Waltraut, die sie auch nach Australien begleitet, ihre Schwiegermutter Christine Tiggemann zu besuchen. RTL hat die Wendler- Ex dabei mit der Kamera begleitet. 

Sehen Sie auch die Playboy-Fotos von Laura Müller, Wendlers neuer Partnerin, exklusiv auf tz.de*.

Innige Umarmungen, lautes Gelächter und leuchtende Augen: Claudia Norberg und ihre Schwiegermama scheinen sich prächtig zu verstehen. „Du wirst immer meine Schwiegertochter bleiben, egal was passiert“, sagt die Mutter von Michael Wendler zu der 49-Jährigen. Das dürfte ein harter Schlag für ihren Sohn und seine 19-jährige Freundin Laura sein. 

Vor Dschungelcamp 2020: Wendler-Mama Christine Tiggemann über Laura: „K

Doch Christine Tiggemann ist noch lange nicht am Ende. Während des Drehs kann sie sich kleine und auch größere Sticheleien gegen Laura Müller einfach nicht verkneifen. „Das könnte ja mein Enkelkind sein!“, sagt sie über die derzeitige Partnerin ihres Sohnes. Ganz Unrecht hat sie mit der Aussage aber nicht. Ihr Enkelkind, die Tochter von Michael Wendler und Claudia Norberg ist gerade einmal ein Jahr jünger als Laura. Doch die Wendler-Mama setzt noch eines drauf: „Eine Puppe zum Spielen“, sagt sie und bricht in schrilles Gelächter aus, woraufhin Claudia sie in den Arm nimmt. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Laura Müller in der Januar-Playboy-Ausgabe zu sehen sein wird. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

H A P P Y N E W Y E A R 2 0 2 0 Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter ins neue Jahr gerutscht! Liebe Community, ich danke euch für dieses wundervolle Jahr 2019! Danke für die vielen Menschen die zu mir und auch Michael gestoßen sind, an alle die uns unterstützen - mich unterstützen und stärken. Ich bin sehr stolz diese Menschen hier auf meinem Profil zu finden und es macht mich glücklich✨! Ich verspreche euch, dass Jahr 2020 bleibt spannend und wird mehr als erlebnisreich. Es stehen viele Projekte an, zu denen ich euch derzeit aber noch nichts sagen darf. Also bleibt dran und auf ein schönes, gemeinsames Jahr 2020 —————— @wendler.michael ❤️ @adelinenorberg21 ❤️ Ich liebe euch so sehr, so sehr wie meine eigene Familie. Wir zelebrieren heute unseren zweiten, gemeinsamen Jahreswechsel und ich fühle mich so wohl bei euch. Leider konnten meine Eltern nicht dabei sein, trotzdem hat mir am heutigen Abend nichts gefehlt. love you

Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MÜLLER (@lauramuellerofficial) am

Christine Tiggemann hält Comeback mit Dschungelcamp-Kandidatin Claudia Norberg nicht für ausgeschlossen

Auf die Frage, was sie von der neuen Beziehung ihres Sohnes hält, antwortet die Mutter von Michael Wendler: „Ich will ja jetzt nicht zu viel sagen, aber dass das mit Laura was für die Ewigkeit ist, glaub ich ja nun auch nicht.“ Die Mutter von Claudia, Waltraut Norberg, flüstert ihr daraufhin zu: „Das darf man doch nicht sagen.“ Doch Christine Tiggemann lässt sich davon nicht beeindrucken und fährt fort: „Er kann ja da schon wieder jemand neues haben, wie mit Claudia. Ist ja alles offen.“

Kein Wunder, immerhin bemühte sich der Wendler sehr lange um Claudia Norberg zu erobern

Dschungelcamp-Kandidatin Claudia Norberg berichtet über schwere Zeit nach Trennung

Im Interview verrät die Dschungelcamp-Kandidatin, dass die Zeit nach der Trennung alles andere als leicht war. Vor allem die Tatsache, dass ihr Noch-Ehemann sie für eine Jüngere verlassen hat, hat an ihrem Selbstwertgefühl genagt. „Man guckt in den Spiegel und fragt sich: Hat es an meinem Aussehen gelegen? Hätte ich mehr tun können? Hätte ich mich besser anziehen können? Hätte ich mich noch mehr pflegen können? Hätte ich mehr Sport treiben können? All diese Zweifel kommen natürlich in einem auf“, sagt sie. 

Ab Freitag kann Claudia im Dschungelcamp zeigen was sie drauf hat und ob sie es länger aushält als ihr Ex Michael Wendler. Der rief nämlich schon nach vier Tagen Dschungel den berüchtigten Satz: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“.

Gegenüber Prince Damien bekräftigte Claudia im Dschungelcamp* noch einmal, dass die Liebe zum Wendler vorbei ist.

Das sind alle Dschungelcamp-Kandidatin von 2020 im Überblick. Außerdem haben wir für Sie alle Sendetermine des Dschungelcamps 2020 zusammengefasst.

Das RTL-Dschungelcamp hat noch nicht mal angefangen, da packt eine Bordell-Betreiberin bereits schmutzige Details über Danni Büchner aus.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Reinhardt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare