Zoff in der Villa

Jennifer in Love: Ist die Bachelor-Kandidatin zu aufdringlich?

+
Jennifer kämpft forsch um den Bachelor Andrej Mangold 

Seit Anfang Januar konkurrieren die Kandidatinnen in der TV-Show „Der Bachelor“ um Andrej Mangold. Doch Jennifer sorgt nun mit ihrem Verhalten für Verärgerung in der Villa.

Eine traumhafte Yacht, die Weiten des Meeres und ein attraktiver Mann: Der Bachelor 2019 lädt wieder zu traumhaften Dates ein. 2019 kämpfen die Frauen in der 9. Staffel um den Basketballspieler Andrej Mangold. Doch ganz harmonisch geht es dabei nicht zu.

Denn eine Kandidatin hat es wohl schon richtig erwischt. „Wir haben da eine süße Maus, die schon ein bisschen mehr in love ist“, kommentierte Christina am Mittwoch. Unter der Sonne Mexikos lud der Bachelor letzte Woche sechs Ladys auf einen Segelausflug ein. Gespräche an Deck der Yacht, Stand-up-Paddling und heimliche Berührungen im Wasser standen auf dem Plan. Die perfekte Atmosphäre, um dem Bachelor näher zu kommen. „Wir waren eine super coole Truppe, es war total harmonisch“, war sich Christina zunächst sicher. 

Jennifer wird zum Staatsfeind Nr.1 beim Bachelor 2019

In dieser entspannten Stimmung störte die Kandidatinnen jedoch eine Frau: Jennifer. Denn die ließ keine Gelegenheit aus, um dem Bachelor näher zu kommen und belagerte ihn regelrecht. Ob eine heimliche Berührung an Deck, Füttern mit Weintrauben oder dauerhafte Gespräche: Jennifer ging den Ladys gehörig auf die Nerven. „Wir werden in Situationen gebracht, wo wir nicht sein möchten“, außerdem „wollte [sie] ihn unbedingt von uns wegziehen“, beschwerten sie sich.

Übertreibt die Bremerin mit ihren Annäherungsversuchen? Die anderen Kandidatinnen sind sich sicher, dass die 25-Jährige durchdreht, wenn sie sich weiterhin so extrem in den Vordergrund spielt. Denn „man merkt, wie verbissen sie in der Sache ist“, meinte Jade.

Bachelor 2019: Jennifer lässt nicht locker

Auch diese Woche darf sich die Aufdringliche in der Villa über ein Gruppendate freuen. Nach dem entspannten Badespaß in der letzten Woche wird es dieses Mal sportlich.

Und für Nadine bietet sich zum Ersten Mal die Gelegenheit alleine mit Andrej zu reden. Doch während sie ein ernstes Einzelgespräch mit dem begehrten Bachelor führt, geht Jenny dreist dazwischen: „So, es reicht jetzt. Nadine wir tauschen“, crasht sie das Gespräch.

Jennifer crasht im Gruppendate das Gespräch von Andrej und Nadine

Jennifer: Geht die Bachelor-Kandidatin zu weit?

Nadine ist stinksauer: „Das ist respektlos. Jenny sucht so die Aufmerksamkeit von dem, das ist abnormal“, beschwert sie sich. Jennifer hat währenddessen die Chance dem Bachelor noch näher zu kommen. So ist sie natürlich auch in der Villa wieder Gesprächsthema Nummer eins. Stellen sich die Kandidatinnen jetzt vielleicht gegen die Bremerin?

Jenny selbst ist schon im siebten Himmel. „Ich fühl mich mega wohl bei ihm“, schwärmt die 25-Jährige. Bei ihrem Einzeldate setzt sie ihre Offensive fort. Mit Erfolg? Wie reagiert der Bachelor auf ihre forsche Art? Zweifelt er vielleicht sogar an ihr?

Doch Jennifer scheint sich sicher zu sein. „Die anderen können nach Hause fahren“, kündigt sie scherzhaft an.

Alle Sendetermine und Infos zur neuen Staffel finden Sie hier: „Der Bachelor“ 2019 - Die 9. Staffel.

chd 


Die nächste Folge von „Der Bachelor“ 2019 sehen Sie am Mittwoch um 20.15 Uhr wieder bei RTL oder bei TVNOW unter www.tvnow.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare