Unfälle im Norden der Stadt

Einsätze zu Wochenbeginn: Zwei Hammerinnen schwer verletzt

Rettungseinsatz am Bockumer Weg und an der Horster Straße..
+
In Bockum-Hövel und Hamm-Norden wurden zwei Frauen schwer verletzt.

Bittere Bilanz zum Wochenauftakt: Zwei Frauen wurden am Montagmorgen bei Unfällen in Bockum-Hövel beziehungsweise Hamm-Norden schwer verletzt. Eine 16-Jährige wurde von einem Auto am Bockumer Weg erfasst, eine 58-jährige Frau verunglückte mit ihrem Hyundai auf der Horster Straße. Vor allem dieser Unfall wirft Fragen auf.

Bockum-Hövel / Hamm-Norden - Die Hyundai-Fahrerin war gegen 9 Uhr auf der Stefanstraße unterwegs und kam beim Abbiegen auf die Horster Straße von der Straße ab, wie die Polizei berichtet. Sie prallte gegen einen Baum. In dem Bereich steigt die Stefanstraße steil an. Als Begründung für das ungewöhnliche Manöver nannten die Beamten einen Fahrfehler der Frau. Sie hatte also etwa das Lenkrad verrissen oder zu viel Gas gegeben. Ein medizinischer Notfall konnte am Dienstag ausgeschlossen werden, auch Alkohol sei nicht im Spiel gewesen.

Unfall an der Horster Straße: 7000 Euro Schaden

Die Straße musste für eine gute Stunde zwischen kurz nach 9 und kurz nach 10 Uhr gesperrt werden. Es entstand Sachschaden von immerhin 7000 Euro. Die Frau blieb stationär im Krankenhaus.

Bereits gegen 7.30 Uhr am Montag wurde eine 16-Jährige am Bockum Weg schwer verletzt. Als sie auf Höhe der Bushaltestelle Merschstraße die Hauptstraße überqueren wollte, wurde sie von einem VW erfasst. Am Steuer saß ein 19-jähriger Mann. Die junge Frau musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare