Für den Eigenbedarf

Zufall! Polizist entdeckt in Hammer Vorgarten Cannabis-„Plantage“

Sage und schreibe 1,70 Meter hoch waren die Cannabispflanzen, die in einem Hammer Vorgarten wuchsen.
+
Sage und schreibe 1,70 Meter hoch waren die Cannabispflanzen, die in einem Hammer Vorgarten wuchsen.

„Bunte Blumen im Vorgarten? Schön! Aber Cannabis? Keine gute Idee!“ - Mit diesen Worten berichtet die Polizei in Hamm am Montag über einen wahrlich ungewöhnlichen Zufallsfund.

Hamm - Ein Polizeibeamter machte im Rahmen seiner Streifenfahrt im Stadtbezirk Hamm-Mitte diesen doch ungewöhnlichen Fund: Am Freitag gegen 15.30 Uhr sah er im Vorgarten eines Hauses drei ausgewachsene, rund 1,70 Meter hohe Cannabispflanzen. Die Polizei weiter: „Der Pflanzenbesitzer dachte sich wohl: Je offensichtlicher, desto weniger fällt es auf.“

Mitsamt eines Durchsuchungsbeschlusses und weiteren Einsatzkräften wurde der Haus- und Cannabispflanzen-Besitzer zur Rede gestellt: Der 58-Jährige erklärte, dass er so seinen Jahresvorrat selbst züchte - eben im eigenen Vorgarten.

Der hauseigene Cannabisanbau wurde allerdings von den Polizisten noch an Ort und Stelle beendet: Sie stellten die Pflanzen sicher. Gegen den 58-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Wo genau die Pflanzen gefunden wurden, wollte die Polizei nicht mitteilen. Unbekannt blieb auch, seit wann der Mann sie dort anbaute. - WA/han

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare