So werden schulfreie Tage nicht langweilig

Noch keine Pläne für die Osterferien? Hier gibt's zehn Ausflugstipps

+
Damit die Osterferien nicht langweilig werden, haben wir zehn Ausflugtipps für Sie vorbereitet.

Hamm - Am Montag beginnen die Osterferien. Für alle, die keinen Urlaub gebucht haben, gibt's hier zehn Ausflugstipps.

1. Ostereiersuche in der Dechenhöhle 

In der Iserlohner Dechenhöhle bittet der Osterhase um Hilfe. Denn er hat drei Körbe voller Ostereier irgendwo in der dunklen Höhle stehen lassen und weiß nicht mehr, wo? Wer kann sie finden? Kinder können sich am 1. und 2. April von 10.30 bis 18 Uhr auf die Suche nach den bunten Eiern machen. Dafür sollten sie ein Körbchen mit zur Höhle bringen. Die gefundenen Eier dürfen nämlich mit nach Hause genommen werden. www.dechenhoehle.de

2. Osterbrunch auf den Sauerländer Seen  

Der Osterhase ist nicht wasserscheu. Er betritt am 1. und 2. April das Fahrgastschiff Biggesee und bittet Kinder darum, ihn beim Bemalen seiner Ostereier zu helfen. Zusammen genießen Kinder und Familien eine eineinhalb stündige Fahrt über das Wasser. Ebenso an Bord der MS Möhnesee. Dort wird am Ostersonntag ein leckerer Osterbrunch aufgetischt.  www.moehneseeschifffahrt.de / https://biggesee.de/events#tagsueber

3. Kostenfreie Führungen im Allwetterzoo und Besuch im Naturkundemuseum Münster 

Warum waren Rinder früher selten und kostbar? Und warum war es den Menschen damals lieber, wenn der König auf einem Esel und nicht auf einem Pferd ritt? Das und vieles mehr erfahren Kinder in den kostenlosen Zooführungen im Allwetterzoo Münster. Fünf verschiedene Führungen bietet der Zoo in den Osterferien an. Zusätzlich gibt es am Ostersonntag das Osterbasteln in der Forscherwerkstatt. Und der Osterhase ist auch zu Gast. www.allwetterzoo.de 

Und wer im Allwetterzoo ist, kann seinen Ausflug um einen Besuch im LWL-Museum für Naturkunde Münster ausdehnen. Das ist nämlich direkt nebenan. Hier erfahren Familien alles über Insekten und Tiere, lernen die Entwicklung der Indianer kennen und bestaunen die riesige Dino-Ausstellung mit lebensechten Exponaten. 

Das Besondere: Im Museum gibt es außerdem eines der wenigen Großplanetarien Deutschlands. Dank einer zwanzig Meter großem Kuppel können fremde Planeten, Sterne und astronomische Ereignisse vom Sessel aus erforscht werden. Der Hase Felix, die Fledermaus Flappy oder sprechende Dinos begleiten die Kinder dabei. Zusammen wird das Universum bereist und Sternbilder erforscht. Informationen zu den verschiedenen Programmen finden Sie hier.

4. Vollmondwanderung und Ostereier-Rallye im Wildwald Vosswinkel in Arnsberg

Das etwas andere Ostererlebnis machen Familien bei einer Vollmondwanderung im Wildwald Vosswinkel. In der Dämmerung werden die Tiere beobachtet, auf dunklen Pfaden den Geräuschen der Nacht gelauscht und Geschichten über den Mond gehört. Am 1. April können sich Familien aber auch bei einem Festtagsbrunch im Wildpark-Café verwöhnen lassen. Danach lädt der Wildwald zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Vom 24. März bis 8. April mit einem Highlight - der Ostereier-Rallye.  Mit einem Rallyebogen ausgestattet können sich die Kinder im Wald auf die Suche nach bunten Osterhasen und Eiern aus Holz machen. Die weisen den Weg zu spannenden Aufgaben. Am Ende gibt es eine kleine Überraschung. In der Osterferien gibt es zudem eine einwöchige Ferienaktion für Kinder von sechs bis zehn Jahren, den Frischling-Froschlaich-Frühling. Mehr Informationen zu allen Veranstaltungen und Aktionen gibt's hier.

5. Minigolf in den Glowing Rooms in Dortmund

Indoor-Minigolf ist der wetterunabhängige Freizeitspaß für alle Altersklassen. Glowing Rooms verbindet den Minigolf-Spaß mit einem visuellen Erlebnis durch Schwarzlicht und den Einsatz von 3D-Effekten durch Chromadepth-Brillen. Pandora, Zwergenheim und Weltall erstrahlen in leuchtend bunten Figuren und Formen. Glowing Rooms bietet Freizeitsport auf faszinierendem Spielfeld. 18 Bahnen unterteilt in drei Spielwelten auf mehr als 500 Quadratmetern erwarten die Spieler. www.glowingrooms.com/dortmund/

6. Besuch der Sparrenburg und des Heimat-Tierparks Oldersissen in Bielefeld 

Hoch oben auf dem Turm der Sparrenburg können Familien Frühlingsluft und Aussicht genießen. Aber nicht nur das: Am 7. April bietet ein Familientag zusätzliche Angebote wie Kinderschminken und Gauklervorstellungen sowie Gratis-Führungen durch die unterirdischen Kasematten und über das Ausgrabungsgelände.

Für Kinder ist auch ein Fahrt mit der Bielefelder Bimmelbahn "Emma" ein Vergnügen. Sie startet an der Burg, fährt quer durch die Stadt und hält unter anderem am Heimat-Tierpark Olderdissen. Wer dort aussteigt, kann auf einer Fläche von 16 Hektar (ein Hektar ist ungefähr so groß wie ein Fußballfeld) mehr als 450 Tiere in Wäldern, Teichen und Wiesen beobachten - und das kostenlos und rund um die Uhr. http://www.bielefeld.jetzt/sparrenburg / Heimat-Tierpark Olderdissen

7. In den Rieselfeldern Münster die Natur hautnah erleben

Warum Ostern nicht einfach mal in die Gummistiefel schlüpfen und die Natur hautnah erleben? Hier in den Rieselfeldern Münster - dem 450 Hektar großen Europareservat für Wat- und Wasservögel - gibt es viele Möglichkeiten, Natur und Tiere zu entdecken. Man kann das Gebiet zu Fuß oder per Rad über einen der Rundwege erkunden, Vögel von den zahlreichen Beobachtungseinrichtungen aus beobachten oder an einer der vielen Veranstaltungen der Biologischen Station teilnehmen. In den Osterferien werden verschiedenen Aktionen für Kinder und Familien angeboten: Mal werden Kinder zu Rieselfeld-Indianern, Nistkastenbauern oder Frühlingsforscher. Sie können auch an einer Rieselfeld-Safari teilnehmen. Mehr Veranstaltungen und Informationen gibt es hier.

8. Ostern im Schnee erleben - in der Skihalle Neuss

Wer sich Ostern nicht im grünen Gras, sondern im Schnee austoben möchte, kann das in der ersten Indoor-Skiregion Deutschlands tun. Hier gibt es alles, was man sich im Skigebiet wünscht: Sanfte Hänge für Kinder und Anfänger sowie einen steilen Hang für Profis. Auf mehreren Rodelbahnen neben den Skipisten geht es auf Schlitten rasant ins Tal. Snowboarder und Freeskier können sich im Funpark mit Kicker, Box und Rails ausprobieren. Und wem diese Action im Schnee nicht reicht, der kann sich im großen Outdoorbereich mit Kletterpark (sieben Parcours), Adventure-Golfanlage (18-Loch-Master-Cours) oder der FunFußball-Anlage (14 fußballtypische Spielfelder) austoben. www.allrounder.de

9. Fahrt mit der Drachenfelsbahn

Einen Ausflug mit Weitblick bietet die Fahrt mit der ältesten Zahnradbahn Deutschlands zum wohl berühmtesten Aussichtspunkt des Siebengebirges, dem Drachenfels hoch über dem Rheintal bei Königswinter. Das Highlight für Kinder ist ein Stop am Sea Life Centre mit 1.200 Quadratmetern Ausstellungsfläche, verteilt auf 30 Becken mit über 2.000 Tieren aus 120 verschiedene Arten. Auch der Besuch der Drachenwelt, inklusive Nibelungenhalle mit Bildern zu Siegfried und der Drachensage, der Drachenhöhle mit 13 Meter langem Steindrachen und dem Reptilienzoo mit lebenden Schlangen, Echsen und Krokodilen kann die Kleinen begeistern. www.drachenfelsbahn-koenigswinter.de

10. Abheben im Superfly Dortmund

45 Trampoline auf 3000 Quadratmetern: In Dortmund steht eine der größten Trampolinhallen Deutschlands. Waghalsige Sprünge ins Schaumstoff-Würfelbad, balancieren auf verschiedenen Slacklines, ein Ninja-Parcours zum Durchhangeln, ein Dodge Ball Feld – hier ist Spaß für sportliche Kinder ab neun Jahren und Erwachsene garantiert. www.dortmund.superfly.de/trampolinhalle/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.