Students Connecting Generations (SCG)

Zauberhafter Abend: Harry-Potter-Quiz im Enchilada

+
Mit-Organisatorin Finja Sahm (links) moderierte das Harry-Potter-Quiz.

Hamm - Am Donnerstagabend war das Enchilada fest in der Hand von Zauberern, Hexen und Muggels.

Der Studenten-Verein Students Connecting Generations (SCG) organisierte im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Think and drink" ein Harry-Potter-Quiz. Und das mit großem Erfolg. 120 Gäste rätselten im vollbesetzten Enchilada in kleinen Teams und beantworteten Fragen aus sieben Kategorien rund um den weltbekannten Zauberlehrling.

Viele der Besucher waren in Kostümen gekommen und sorgten so gemeinsam für eine fast schon magische Atmosphäre. Die Organisatoren hatten für jeden Teilnehmer einen Zauberstab-Stift gebastelt, im Hintergrund lief die vielen Fans so bekannte Filmmusik.

Häuserwettstreit wie in den Büchern und Filmen

Zu Beginn wurden mehrere Gäste bei der typischen Auswahlzeremonie mit dem sprechenden Hut den vier Häusern Gryffindor, Hufflepuff, Rawenclaw und Slytherin zugeordnet. Fortan bildeten mehrere Gruppen ein Haus - Strafen für den Blick auf das Handy während des Quiz währen der ganzen Gruppe ausgesprochen worden. Folglich blieben die Smartphones an diesem Abend zur Abwechslung mal in der Tasche.

Nach 50 Fragen sicherte sich das Team "Harry Porter" den Sieg. Beim Kostümwettbewerb gewann ein Hermine-Double.  Aufgrund der "überwältigenden Resonanz" plant der Verein schon die nächste Veranstaltung dieser Art. Ob sich dann wieder alles um Harry Potter drehen wird, ließ Mit-Organisatorin Finja Sahm offen. Klar ist: Mit dem Quiz-Abend haben die Studenten einen Nerv getroffen und ganz nebenbei Leben in die Innenstadt gezaubert.

Startup-Evening im März

Neben den "Think and drink"-Abenden organisiert Students Connecting Generations Startup-Treffen. Der nächste findet am 28. März in der Hauptstelle der Volksbank Hamm statt. "Das wollen wir größer und professioneller aufziehen und kooperieren deshalb seit Anfang des Jahres mit der Volksbank", erklärte Sahm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare