Unternehmen müssen Daten melden

Zu wenige Behinderte in vielen Hammer Firmen - Pflichtverstoß

An einem Arbeitsplatz für Motorklemmen ist ein Mitarbeiter im Rollstuhl mit Montagearbeiten beschäftigt. Firmen mit über 20 Mitarbeitern müssen Schwerbehinderte beschäftigen.
+
An einem Arbeitsplatz für Motorklemmen ist ein Mitarbeiter im Rollstuhl mit Montagearbeiten beschäftigt. (Symbolbild)

Firmen mit mehr als 20 Mitarbeitern sind verpflichtet, Schwerbehinderte zu beschäftigen. Jeder zweite Beschäftigte muss einen Schwerbehindertenausweis haben. In Hamm kommen nur wenige Firmen dieser Pflicht nach. Bis März müssen sie erneut melden, wie viele Schwerbehinderte bei ihnen arbeiten.

Hamm – Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind gesetzlich verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bis zum 31. März 2021 müssen sie ihre Beschäftigungsdaten der Agentur für Arbeit anzeigen. Darauf weist die Bundesagentur hin.

Kommen Arbeitgeber der Beschäftigungspflicht nicht nach, ist eine sogenannte Ausgleichsabgabe zu zahlen. Diese Abgabe wird auf Grundlage der jahresdurchschnittlichen Beschäftigungsquote ermittelt. Falls eine Ausgleichsabgabe gezahlt werden muss, kann diese ebenso über die Software errechnet werden.

Fast die Hälfte setzt keine oder zu wenige Schwerbehinderte ein

In Hamm beschäftigten zuletzt viele Unternehmen zu wenig Schwerbehinderte. 299 Firmen waren 2018 dazu verpflichtet, wie der LWL vor einigen Monaten mitteilte – davon beschäftigten 159 Firmen keine oder zu wenige Mitarbeiter mit Behinderungen. Aktuellere Zahlen liegen nicht vor. Die Beschäftigungspflicht gilt auch für Unternehmen, die im laufenden Jahr von Kurzarbeit betroffen waren, heißt es von der Arbeitsagentur.

Menschen mit Behinderungen sind oft von Armut bedroht.

Beschäftigungsdaten melden: Die Anzeige zur aktuellen Lage in ihrem Unternehmen können Firmen über die Anzeige über die Software IW-Elan erstellen: Sie steht auf www.iw-elan.de, Rubrik „Download“, kann aber auch als CD-ROM unter der Rubrik „Service“ bestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare