Polizeikontrolle

Zahlreiche Verstöße am Kontrolltag: Hammerin bricht gleich mehrere Regeln

Bitte lächeln: Auch auf der Königsstraße wurde am Mittwoch geblitzt.
+
Bitte lächeln: Auch auf der Königsstraße wurde geblitzt.

Die Polizei stellte zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße beim Kontrolltag am Dienstag, 20. April, fest. Eine Fahrerin fiel besonders auf.

Hamm - Zusammen mit den Kreispolizeibehörden Unna und Soest führte die Polizei Hamm am Dienstag, 20. April, einen gemeinsamen Schwerpunkteinsatz zum Thema „Geschwindigkeit/Ablenkung im Straßenverkehr“ durch.

Der Polizei fiel dabei vor allem eine 19-jährige Frau aus Hamm auf. Auf dem Herringer Weg fuhr sie mit ihrem Auto 101 km/h schnell - die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt hier bei 50 km/h.

Zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße in Hamm

Zusätzlich missachtete die Hammerin während der Geschwindigkeitsüberschreitung ein Überholverbot. Ihr drohen nun ein Bußgeld in Höhe von 280 Euro, zwei Punkte und zwei Monate Fahrverbot. Da sie sich noch in der Probezeit befindet, kommen weitere Maßnahmen wie ein Aufbauseminar und die Verlängerung der Probezeit auf sie zu.

Insgesamt waren am Dienstag 155 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Mehr als 20 Auto- und Fahrradfahrer wurden mit einem Handy am Steuer erwischt. Zusätzlich wurden etwa 15 andere Verstöße festgestellt, dazu zählt zum Beispiel das Fahren ohne Gurt. -WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare