Größtes Yoga-Open-Air Hamms - Corona macht's möglich

+
Teilnehmer eines Yoga-Massenevents, wie es am Sonntag auch in Hamm stattfinden soll. Dieses Foto stammt aus Dresden.

In besonderen Zeiten wie diesen haben spontane und ungewöhnliche „Events“ besonders Konjunktur. Das gilt nun auch für Yoga. Julian Sokolowski will am Sonntag, 9. August, das größte Yoga-Treffen inszenieren, das es - zumindest draußen - bisher in Hamm gab.

Hamm - Völliger Neuling zwar auf diesem Gebiet, hat Sokolowski unter anderem mit dem DJ-Festival "Welcome to my Garden", dem Autokino in Uentrop und dem "Beer in the Garden" am Kurhaus bereits reichlich Erfahrung mit Veranstaltungen unter besonderen Umständen. Den Profi-Part bei dem "Body & Balance" genannten Angebot am Sportpark des Hammer Sport Clubs (HSC) überlassen der 29-Jährige und sein Partner Simeon Krüger allerdings Sarah Loheide; der Coach betreibt an der Marker Allee ein eigenes Yoga-Studio. Die 30-Jährige ist von der Idee begeistert: „Als Julian mich gefragt hat, habe ich ihm direkt zugesagt.“ Jener freut sich vor allem über eine weitere "gelungene Abwechslung in Zeiten von Corona".

Die allgegenwärtigen Corona-Auflagen müssen natürlich auch beim Outdoor-Yoga berücksichtigt werden. In diesem Fall heißt das: Bis zu den Matten gilt die Maskenpflicht, zwischen den einzelnen Matten ist 1,50 Meter Platz, alle Tickets sind individualisiert, und alle Teilnehmer müssen ihre Daten hinterlegen.

Zielgruppe sind sowohl Yoga-Anfänger als auch Fortgeschrittene, die Übungen werden in bis zu drei Schwierigkeitsstufen vorgestellt, sodass sowohl Yoga-Anfänger als auch für Fortgeschrittene auf ihre Kosten kommen.

Yoga-Open-Air in Hamm: Interesse ist groß

Ganz vorsichtig hatte der umtriebige Hammer für das Open-Air-Special mit 80 Teilnehmern kalkuliert. Diese Zahl hatte er am Donnerstag aber fast schon über den Vorverkauf erreicht, sodass sich am Sonntag bei hochsommerlichem Wetter vermutlich weit mehr Yoga-Fans auf der präparierten Fläche neben dem Freibad in Berge tummeln werden. Tickets soll es auch vor Ort noch geben, persönliches Registrieren ist Pflicht.

Einlass für das Yoga-Open-Air ist am Sonntag um 11 Uhr. Der Beginn ist gegen 11.30 Uhr, sobald alle Teilnehmer ihren Platz eingenommen haben. 

Gut möglich, dass das Yoga-Open-Air keine einmalige Sache bleibt. Eine Wiederholung ist für Sokolowski durchaus denkbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare