Feuerwehr im Einsatz

Wohnungsbrand: Drei Kinder im Hammer Westen verletzt

+

Wohnungsbrand im Hammer Westen: Die Feuerwehr rückte am Samstag zur Viktoriastraße aus. Drei Kinder mussten ins Krankenhaus.

  • Wohnungsbrand im Hammer Westen
  • Drei Kinder wurden verletzt.
  • Während des Feuerwehr-Einsatz war die Viktoriastraße gesperrt.

Hamm - Die Feuerwehr Hamm wurde am Samstag (4. Juli) um 13.25 Uhr zu einem Wohnungsbrand in den Hammer Westen gerufen. Dort brannte es im Obergeschoss eines Reihenhauses an der Viktoriastraße.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus einem Fenster im Dachgeschoss. Der Rauch war stark und dicht. Die Feuerwehr löschte das Feuer und lüftete durch. Nach etwa einer Stunde war der Kerneinsatz beendet. Es folgten Aufräumarbeiten. 

Brand in Einfamilienhaus im Hammer Westen

Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr Hamm hatte ein Gegenstand der Wohnungseinrichtung aus noch unbekannter Ursache Feuer gefangen.

Die Hausbewohner hatten sich frühzeitig ins Freie gerettet. Drei Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht - zwei von ihnen (8 und 14 Jahre) mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und eines (17) mit Gesichtsverletzungen, die es sich bei einem Sturz bei der Flucht aus dem Haus zugezogen hatte. Alle drei galten als leicht verletzt.

Die Räume waren vorerst nicht bewohnbar. Der Brandort wurde durch die Kriminalpolizei beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können derzeitig keine Angaben getätigt werden.

Neben der Feuerwehr waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt im Einsatz. Die Viktoriastraße war zwischenzeitlich in beide Richtungen gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare