Verdi ruft zur Arbeitsniederlegung im ÖPNV auf

Wieder Warnstreik: Linienbusse der Stadtwerke fahren Donnerstag nicht

Ein Bus der Stadtwerke und ein Bus der Firma Breitenbach vor dem Bahnhof Hamm
+
Bei den Stadtwerken wird am Donnerstag von morgens bis abends gestreikt. Die Breitenbach-Busse werden aber wohl unterwegs sein.

Auch in dieser Woche müssen sich Fahrgäste vieler Hammer Linienbusse wieder etwas einfallen lassen. Der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke wird nämlich nochmals bestreikt.

Hamm - Zum zweiten Mal binnen zehn Tagen bleiben zahlreiche Linienbusse in Hamm am kommenden Donnerstag im Depot. Konkret betroffen vom ÖPNV-Warnstreik sind dann die Linien 1/3, 2/4, 7/17, 10, 11, 12, 15, 22 und 27 sowie alle Einsatzwagen der Stadtwerke. Die Linien werden den ganzen Tag bestreikt, also von 0 bis 24 Uhr. Am Freitag soll der Fahrplan wieder wie gewohnt bedient werden, heißt es.

Stadtwerke-Sprecherin Cornelia Helm geht davon aus, dass die Firma Breitenbach sich nicht an dem Ausstand beteiligen wird. Im Einsatz wären demnach die Linien 6, 9, 18, 21, R 41, 30/31, 33, 83 und 140/141. 

Auch die benachbarte Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) mit den Betriebshöfen in Kamen und Lünen ist am Donnerstag zum Warnstreik aufgerufen. Die Warnstreiks gibt es in insgesamt zehn Bundesländern, in Nordrhein-Westfalen (NRW) sollen laut Verdi Bürger diesmal weniger beeinträchtigt sein. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare