Leser-Umfrage

Wie gut sind die Spielplätze im Stadtbezirk Rhynern?

Mancherorts sind neue Spielgeräte aufgestellt worden: An der Brehmstraße in Westtünnen wurde zuletzt einiges getan. Aber was ist mit den anderen Spielplätzen im Stadtbezirk Rhynern?
+
Mancherorts sind neue Spielgeräte aufgestellt worden: An der Brehmstraße in Westtünnen wurde zuletzt einiges getan. Aber was ist mit den anderen Spielplätzen im Stadtbezirk Rhynern?

Rhynern – Die Bezirke stärken. Das war eines der Wahlversprechen der SPD. Eingelöst wurde dies unter anderem damit, dass 100 000 Euro in den Haushalt gestellt worden sind, die der Stadtbezirk Rhynern quasi zur freien Verfügung hat. Der Bezirksvertretung kommt die Aufgabe zu, das Geld zu verteilen. Die CDU-Bezirksfraktion hat sich bereits Gedanken gemacht und würde damit am liebsten den Familien einen attraktiveren Stadtbezirk bescheren. Sie schlägt vor, die Spielplätze auf Vordermann zu bringen.

„Als größte Fraktion der Bezirksvertretung regen wir an, dass das angekündigte Bezirksbudget zur dringend notwendigen Aufwertung unserer Spielplätze im Stadtbezirk, in Form von Reparatur, Sanierung sowie Aufstellung neuer und interessanter Spielgeräte, verwendet wird“, formulierte der Fraktionsvorsitzende Heinrich Saarbeck den entsprechenden Antrag, über den nun auf der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung am Donnerstag, 25. Februar, abgestimmt wird. Ein Argument liefert Saarbeck gleich mit: „Gerade in diesen Zeiten und vor dem Hintergrund des Anspruches auf eine besonders familienfreundliche Stadt ist es von enormer Wichtigkeit, dass Familien und vor allem die Kinder vor Ort gute und spannende Möglichkeiten finden, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.“

Im Stadtbezirk Rhynern gibt es 34 Spiel- und Bolzplätze, die regelmäßig von den Kolonnen der Stadt Hamm auf Vordermann und gewartet werden, die Hälfte davon allein in Berge. Insgesamt finden die Kinder und Jugendlichen rund 80 000 Quadratmeter Spielfläche vor. Der größte Platz mit 16 300 Quadratmeter ist in Westtünnen an der Brehmstraße, der kleinste am Hannah-Arendt-Weg in Berge, wo Kleinkinder auf 148 Quadratmeter Spielmöglichkeiten finden.

Das ist einer von nur vier Spielplätzen, die sich gezielt nur auf Kleinkinder ausgerichtet sind. Davon liegen drei in Berge, einer in Westtünnen nahe des Berufsförderungswerkes. Sind dies vielleicht zu wenige Spielplätze mit Spielgeräten für die ganz Kleinen?

Leseraktion

Die WA-Redaktion geht auf Ideensammlung. Liebe Leserinnen und Leser, unsere Fragen an Sie: Wenn Sie 100 000 Euro für die Aufwertung der Spielplätze zur Verfügung hätten – was würden Sie damit unternehmen? Sind die Spielgeräte überhaupt noch zeitgemäß? Was finden ältere Kinder cool? Welcher Spielplatz hat dringend einen „neuen Anstrich“ nötig?

Ihre Anregungen sammeln wir per E-Mail unter rhynern@wa.de oder per Telefon unter 02381/105342.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare