Freibäder, Maximare, Kurhaus-Biergarten

Hochsommer und Unwetter: Was für ein Wochenend-Wetter in Hamm!

Alles drin zwischen Wärme und Nässe: So unterschiedlich wird das Wochenende in Hamm.
+
Alles drin zwischen Wärme und Nässe: So unterschiedlich wird das Wochenende in Hamm.

Hui und Pfui: Die anstehenden Tage mit dem Wochenende halten in Hamm ein höchst eigenartiges Wetter parat. Erst wird es perfekt sommerlich - aber dann...?!

Hamm - Beim Wochenend-Wetter in Hamm ist wohl nur sicher, dass nicht viel sicher ist. Für die Planungen an allen Fronten eine höchst schwierige Situation. Dabei laden die Freibäder schon zum - wenn auch coronabestimmten - Entspannen ein, und ein toller Biergarten lockt in den Kurpark. Was wir wissen (und was nicht):

Der Freitag bleibt stabil und stark bis in die Nacht hinein - ein perfekter Frühsommertag. Bei Temperaturen bis 28 Grad scheint den ganzen Tag die Sonne. Es herrscht also Sonnenbrandgefahr. Dafür lässt es sich auch abends draußen super aushalten - zum Beispiel in Hamms größtem Biergarten hinterm Kurhaus (noch bis Sonntagabend).

Der Samstag führt den Freitag weiter - aber leider mit Befristung: Denn im Lauf des Nachmittags können sich vor allem im östlichen NRW teils heftige Gewitter mit Starkregen- und Hagel-Potenzial mit stürmischen Böen entwickeln - eine explosive Gesamtlage. Ob und wie hart das Ganze Hamm erwischt, ist noch unklar. Die Prognosen der Experten können diese oftmals ja lokal bestimmten Wetterereignisse nicht mit Gewissheit bestimmen und sind entsprechend unterschiedlich. Immerhin wird es nochmals sommerlich warm: Die 30 Grad sind nachmittags in Sichtweite.

Der Sonntag wird vor allem eines: mit Höchstwerten um die 22 Grad spürbar kühler. Außerdem gibt's dann die größte Chance, nass zu werden. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hält in der Osthälfte NRWs "lokal unwetterartige Regenmengen" möglich. Dass diese auch Hamm treffen ist möglich, aber (siehe oben) eben nicht sicher.

Freibäder, Maximare, Kurhaus-Biergarten

Wer die Sommerstimmung in Hamm nutzen möchte, kann seit einigen Tagen wieder ins Freibad gehen oder chillt im befristeten Biergarten im Kurpark. In beiden Fällen greifen jedoch klare Corona-Auflagen. Im Maximare ist derzeit nur das Sportbecken nutzbar, wann und wie anderen Bereiche öffnen, ist noch unklar - vermutlich am 22. Juni. Beliebt auch bei vielen Hammer ist auch das Erlbad in Drensteinfurt: Dieses wird ab Samstag wieder geöffnet sein

Ostsee schlägt Nordsee? Das sind die beliebtesten Strände Deutschlands

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare