Die Bilanz des Oktober 2019

Weniger Arbeitslose in Hamm, aber Kräftenachfrage abgekühlt

+

Die Belebung auf dem Arbeitsmarkt in der Stadt Hamm hielt trotz der Herbstferien an. Das zeigen die Zahlen für den Monat Oktober.

Hamm - Nach Angaben der Arbeitsagentur brachte der Oktober neben einer teilweise sehr milden Witterung auch eine weiterhin deutlich sinkende Arbeitslosenzahl. Diese ging um weitere 237 auf 7068 zurück. 

Die Arbeitslosenquote verringerte sich damit nochmals um 0,3 Punkte auf jetzt 7,5 Prozent. Vor genau einem Jahr waren es 8,4 Prozent gewesen. Arbeitslosenversicherung und Grundsicherung zeigten im Oktober weitgehend parallele Entwicklungen.

"Der Herbstaufschwung in den letzten beiden Monaten ist doppelt so stark wie in den Vorjahren, und alle Personengruppen profitieren davon", so Agenturchef Thomas Helm über die Entwicklung auf dem heimischen Arbeitsmarkt. 

"Die Entwicklung bei uns ist besser als im Landesdurchschnitt. Gleichzeitig geht auch die Unterbeschäftigung, also die Summe aus Arbeitslosen und Teilnehmern in arbeitsmarktpolitischen Bildungsmaßnahmen, deutlich zurück. Hier ist Hamm im Vergleich zum Vorjahr landesweit sogar auf Platz eins."

Die Kräftenachfrage hingegen habe sich aktuell merklich abgekühlt. Helm dazu: "Trotzdem können viele Stellen mangels qualifizierter Bewerber nicht oder erst nach langer Zeit besetzt werden. Die Agentur für Arbeit Hamm unterstützt daher intensiv die Weiterbildung von Beschäftigten in den Betrieben." - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare