Wieder Bombenfund in Hamm - und keiner hat‘s diesmal gemerkt

Die Bombe in Lerche war 250 Kilogramm schwer. Hier wird sie geborgen.
+
Die Bombe in Lerche war 250 Kilogramm schwer. Hier wird sie geborgen.

Und wieder ist in Hamm eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Anders als üblich wurde die Öffentlichkeit nicht informiert.

Hamm - Wie die Stadt Hamm erst am Dienstag mitteilte, wurde am Vortag in Lerche bei Kampfmittel-Sondierungen auf einem Feld ein 250-Kilogramm-Blindgänger entdeckt. Die Entschärfung wurde gegen 15.30 Uhr vom Kampfmittelräumdienst abgeschlossen. Und zwar diesmal komplett ohne Öffentlichkeit: Eine Evakuierung sei nicht notwendig gewesen, heißt es bei der Stadt - lediglich Wege mussten gesperrt werden.

Hier im „Niemandsland“ wurde die Bombe gefunden.

Erst vor wenigen Tagen war in Heessen eine Weltkriegsbombe gefunden und entschärft worden. Dort war der Aufwand erheblich größer als diesmal in Lerche. - WA

Wie schon so oft zuvor in Hamm leitete auch in Lerche Karl-Heinz Clemens die Arbeit der Kampfmittelräumer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare