Partys bringen viel Geld für "Menschen in Not"

Weihnachtstour von DJ M & Mr. Light bricht Rekord und toppt Schallgrenze

Die "Weihnachtstour"-Partys im Pirates-Zeit waren auch Ende 2019 wieder ziemlich angesagt.
+
Die "Weihnachtstour"-Partys im Pirates-Zeit waren auch Ende 2019 wieder ziemlich angesagt.

Die DJ M & Mr. Light Weihnachtstour hat bei ihrer neuen Auflage wieder einen Rekord gebrochen und zum ersten Mal in der Tour-Geschichte ein fünfstelliges Ergebnis eingespielt.

Hamm - Insgesamt 11.250 Euro kann Organisator Matthias Scheinhütte an die WA-Aktion „Menschen in Not“ überweisen. Insgesamt sechs Partys - fünf im Pirates und eine in der Tiroler Hütte - fanden in der Adventszeit statt.

„Ich bin unglaublich stolz auf dieses Ergebnis und kann mich wirklich nur bei allen Beteiligten, Spendern, Gästen, Mitarbeitern, Unterstützern, Partnern und Helfern vom ganzen Herzen für Ihren Einsatz bedanken“, sagte Scheinhütte gestern bei der Spendenübergabe.

Verdoppler sind viel Geld wert

Die Summe setzt sich wie folgt zusammen: 4000 Euro durch die Partys und Musikwünsche im Pirates-Weihnachtszelt und der Tiroler Hütte. Weitere 4000 Euro spenden die "Verdoppler": Rüdiger Albrecht, Albrecht Bedachungen, Tim Rezun von Friedel Schültke Bad, Heizung & Sanitär Klaus Gebauer von Mercedes Senger Südwestfalen und Zahnarztpraxis Dr. Ralf Bobritz. 3250 Euro haben Freunde, Bekannte, Unternehmer, Gönner und Unterstützer zusätzlich gespendet. Namentlich bedankt sich Scheinhütte bei Karsten Plaß vom Pirates und Raimund Hortmann von der Hortmann GmbH.

Weihnachtstour mit DJM im Pirates Zelt für Menschen in Not 

Weihnachtstour mit DJM im Pirates Zelt für Menschen in Not 

Seit nunmehr neun Jahren unterstützt die Weihnachtstour die WA-Hilfsaktion „Menschen in Not“. Insgesamt kamen so 50.942 Euro zusammen. Die Summe kommt vollständig sozial benachteiligten Menschen in Hamm zugute.

29 Wünsche waren besonders teuer

Bei der jüngsten Tour hatten Scheinhütte und sein Sohn Björn als DJ M & Mr. Light Unterstützung durch DJ Eiliko, DJ John und DJ Tom bekommen. 315 bezahlte Musikwünsche (Vorjahr 304) haben sie erfüllt. Darunter fallen 29 Wünsche für die „teuren“ Titel. 39 Wünsche konnten nicht gespielt werden. Im Durchschnitt kamen pro Liedwunsch am Ende 35,71 Euro in die Kasse.

Apropos Liedwunsch...

Das waren diesmal die meist gewünschten Songs:

1. Regard - Ride - 7x

2. Mariah Carey - All I Want For Christmas - 6x

2. Giant Rooks - Wild Stare - 6x

3. Journey - Don’t Stop Believin' - 5x

3. AnnenMayKantereit - Pocahontas - 5x

3. Apache 207 - Roller - 5x

3. Mark Forster - 194 Länder - 5x

3. Tones And I - Dance Monkey - 5x

4. CJ Taylor - Wunderschön - 4x

4. Sarah Connor - Vincent (Alle Farben Remix) - 4x

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare