Großer Andrang

Weihnachtsmarkt lockt tausende Besucher nach Rhynern

+
Gleich zweifache Verstärkung hatte der Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt in Rhynern.

Rhynern - Als der Weihnachtsmarkt in Rhynern um 11 Uhr gerade eröffnet hatte, strömten die ersten Besucher durch die Straßen des Ortskerns, um sich von den Leckereien verwöhnen zu lassen.

Selbstverständlich durfte für die kleinen Besucher der Nikolaus nicht fehlen. Diesmal hatte sich der Mann gleich doppelte Verstärkung mit gebracht, um allen Kindern eine Kleinigkeit mit auf dem Weg geben zu können.

60 Stände warten noch bis 20 Uhr auf den Besuch und laden ein, sich auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. 

Weihnachtsmarkt im Ortskern Rhynern

Besonders zahlreiche Stände mit Kunstgewerbe bieten hierzu reichlich Auswahl. Selbstverständlich dürfen aber auch die Speise und Getränkestände nicht fehlen. 

So locken unter anderem Reibekuchen vom Männergesangverein oder Steakbrötchen von einem der örtlichen Kegelclubs ebenso zum Verzehr ein, wie die traditionelle Erbsensuppe von der Metzgerei Engel. 

Ebenso werden auch wieder Kinderpunsch und Glühwein in allen Variationen angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare