Am Hauptbahnhof

Wegen Corona: Post verkürzt kurz vor Weihnachten die Öffnungszeiten

Die Filiale unweit des Hammer Hauptbahnhofs ist aktuell zu eingeschränkten Öffnungszeiten geöffnet. (Symbolbild)
+
Die Filiale unweit des Hammer Hauptbahnhofs ist aktuell zu eingeschränkten Öffnungszeiten geöffnet. (Symbolbild)

Vor verschlossenen Türen stehen Postkunden in der Mittagszeit an der Postbank-Filiale am Hauptbahnhof in Hamm.

Hamm – Dort gilt seit einigen Tagen von 13 bis 14.30 Uhr eine eineinhalbstündige Mittagspause. Die Postbank will Mitarbeiter und Kunden so vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen.

Viele Kunden sind mit den neuen Öffnungszeiten noch nicht vertraut, vor den geschlossenen Türen stehen mittags immer wieder Menschen mit Paketen unter dem Arm, die unverrichteter Dinge wieder abziehen müssen. Man habe mit Aushängen in den Filialen und im Internet über die geänderten Öffnungszeiten informiert, sagte ein Postbank-Sprecher.

Oberstes Ziel: Filialen offen halten

Für die Unannehmlichkeiten bitte man um Entschuldigung und um Verständnis. Die Maßnahmen seien nötig, um die Filialen in der Pandemie überhaupt offen zu halten.

Die Filial-Mitarbeiter arbeiten demnach im Rahmen einer Präventionsmaßnahme in wechselnden, voneinander getrennten Teams im Schichtbetrieb. Dazu werden die Öffnungszeiten von Filialen vor allem mittags verkürzt.

Ziel der Postbank sei, trotz der derzeit angespannten Lage im gesamten Bundesgebiet mit den Dienstleistungen und Beratungsangebot gut erreichbar zu bleiben, so der Unternehmenssprecher. So komme die Postbank in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post dem gesetzlich verankerten Grundversorgungsauftrag mit postalischen Dienstleistungen unverändert nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare