Wegen Corona: Caritas sammelt online Spenden für Bedürftige

+

Durch die Corona-Krise sind viele Familien in finanzielle Not geraten, bei vielen hat sich das Einkommen durch Kurzarbeit verringert oder es ist ausgefallen. Die Mitarbeiter der Caritas bieten hier unbürokratische Hilfe an.

Hamm – Die kirchlichen Wohlfahrtsverbände Caritas und Diakonie starten ihre Jahressammlung 2020 unter dem Motto: „Du für den nächsten.“ Sie findet noch bis zum 4. Juli statt. Da auf eine persönliche Sammlung an der Haustür momentan verzichtet werden muss, bitten die Verbände um eine Spende per Überweisung.

Nicht jede Not ist auf den ersten Blick erkennbar. Manchmal muss man genauer hinsehen, um versteckte Not zu entdecken. Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Caritas gehen deshalb dorthin, wo Menschen Hilfe benötigen: zu Wohnungslosen, Flüchtlingen oder einsamen und kranken Menschen.

Hilfen, die anders nicht zu finanzieren sind

Mit den Spenden werden unter anderem Hilfen organisiert, die anders nicht zu finanzieren sind. Nach Beratung der Betroffenen und genauer Prüfung der jeweiligen Situation werden Hilfen nachhaltig weitergegeben, berichtet Caritas-Geschäftsführer Elmar Marx.

Mit den Spenden soll eine schnelle und unbürokratische Unterstützung ermöglicht werden. Über die IBAN DE70410500950000055558 kann die Arbeit der Caritas unterstützt werden. - WA

Coronavirus in Hamm - weitere Infos:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare